Lärmaktionsplanung: Online-Befragung noch bis 9. Mai

– Pressemitteilung –

Strategien gegen Lärm – Lärmaktionsplanung Braunschweig
 

Braunschweig.  

Im Rahmen der Lärmaktionsplanung der Stadt Braunschweig besteht die Möglichkeit, sich per Online-Befragung zu beteiligen und Vorschläge zur Lärmminderung zu machen. Bis einschließlich zum 9. Mai ist das unter www.strategien-gegen-laerm.de möglich. Dann beginnt die Auswertung der eingereichten Vorschläge.

Derzeit wird der Lärmaktionsplan der Stadt Braunschweig fortgeschrieben, mit diesem Lärmaktionsplan sollen Lärmprobleme und Lärmauswirkungen geregelt werden. Die Fortschreibung des Lärmaktionsplans geht mit einer Beteiligung der Braunschweiger Bevölkerung einher. Ziel der Mitwirkung der Öffentlichkeit ist es, detaillierte Informationen zu ortsspezifischen Lärmbelastungen zu erhalten sowie zu erfahren, welche Maßnahmen für Lärmbrennpunkte gewünscht sind und wie die im ersten Lärmaktionsplan entwickelten Maßnahmen bewertet werden.

Seit dem 9. April kann sich jeder aktiv in die Lärmaktionsplanung für die Stadt Braunschweig einbringen. Über die Online-Befragungsseite können die Maßnahmen des ersten Lärmaktionsplans bewertet, Beiträge zu unterschiedlichen Lärmthemen eingereicht und Lärmbrennpunkte verortet werden. Bisher wurden 60 Beiträge und Kommentare zu verschiedensten Lärmthemen eingereicht. Die Mehrheit der Beiträge bezog sich dabei auf den Straßenverkehr.

 
Weitere Informationen zur Lärmaktionsplanung sind ebenfalls auf der Website www.strategien-gegen-laerm.de zu finden.
 
Kontaktdaten:
Stadt Braunschweig
Referat Kommunikation
Platz der Deutschen Einheit 1
38100 Braunschweig
 
Postfach 3309
38023 Braunschweig
 
Telefon:
(0531) 470 – 2217, – 3773, – 2757
Telefax:
(0531) 470 – 29 94
Mail:
kommunikation@braunschweig.de

1 KOMMENTAR

  1. Hallo,
    die verlinkte Webseite fällt als erstes durch eine Warnmeldung zum SSL-Zertifikat auf. Als nächstes muss man sich registrieren, um beitragen zu können. Von der Seite zur Registrierung wird nicht auf die Datenschutzhinweise verlinkt. Und in den Datenschutzhinweisen für ein von der Stadt Braunschweig (Kommune im Bundesland Niedersachsen) wird das NDSG nicht erwähnt.
    Insgesamt etwas dubios oder ich bin nur übersensibel.
    HTH
    H. Eggers

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.