Gedenkfeier: Sinti von Veltenhof nach Auschwitz

0
Gedenktafeln im Eingang des Braunschweiger Rathauses

In Erinnerung an die Deportation Braunschweiger Sinti in der Nacht vom 2. auf den 3. März 1943 von Veltenhof nach Auschwitz.

Unter den Opfern in Hanau waren drei Roma, einer der Verletzten ist ein Sinto. Der Förderverein Roma e. V. mit Sitz in Frankfurt am Main, dem Joachim Brenner angehört, hat sich seit Jahren unter anderem der Förderung der Begegnung zwischen Roma und Nicht-Roma verschrieben. Warum kommen sie in den Trauerreden nicht vor? Lesen Sie im Der Freitag: „Keine Antwort

Das Sintiforum und das braunschweiger forum laden ein:

Zur Gedenkfeier am 3. März 2020, 17 Uhr, Erdgeschoss des Braunschweiger Rathauses

Marcel Schmied, Sprecher Braunschweiger Sinti + Vorstand Niedersächsischer Landesverband deutscher Sinti e.V. sowie Heiderose Wanzelius, braunschweiger forum, werden an die NS-Verfolgung der Sinti-Familien aus Braunschweig erinnern.

Grußwort Lars Dedekind, Probst der evangelisch-lutherischen Propstei Braunschweig

Die Sinti Musiker Maurice und Kussi Weiss, Manuela Wanzelius de la Cal und die Taizeè-Gruppe der ev. Kirchengemeinde St. Pauli, werden mit ihren musikalischen Einlagen der Veranstaltung einen Rahmen bieten.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.