Friedenszentrum zum 1. Weltkrieg

0

Das Braunschweiger Friedenszentrum e.V. gedenkt der Auslösung des 1. Weltkriegs 1914 mit mehreren Veranstaltungen.

1) Sondervorstellung des Films IM WESTEN NICHTS NEUES in Originalfassung von 1930 nach dem weltberühmten Roman von Erich Maria Remarque am Mittwoch, 27.8. um 18.30 h im „Universum“, Neue Straße 8, Eintritt 8 €, mit anschließender Diskussion.Trailer!

2) Dienstag, 2. September, 14-17 Uhr:
Das FRIEDENSMOBIL für den Zivilen Friedensdienst macht Station in Braunschweig auf dem Kohlmarkt für die
AKTION „Friedensband“, die am 6.9. von der Berliner Siegessäule zum Bundeskanzlerinamt 10.000 Postkarten für mehr Friedenspolitik aufhängen wird.

3) Ausstellung der Berliner Friedensbibliothek „BESIEGTE MENSCHHEIT – Deutschland im Ersten Weltkrieg“ vom 15. September bis 1. Oktober gemeinsam mit der Volkshochschule in der VHS Alte Waage. Eröffnung 15.9., 18 h, mit Bürgermeisterin Annegret Ihbe und Geschäftsführer Peter Lorenzen, Eintritt frei. Führungen können unter 351147 angemeldet werden.

4) Vortrag in der Reihe WEGE ZU EINER KULTUR DES FRIEDENS mit Heinz Günther Halbeisen, Oberstudienrat i.R.:
Rüstungswahn am Beispiel der Flottenpolitik vor dem Ersten Weltkrieg, am Donnerstag, 18.9., 19 Uhr

 

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.