Es gibt noch Bananen

0
121
Entnommen aus einem Plakat zu den Entwicklungsstadien von Bananen "BBCH Code". Die Grafiken dienten einem Projekt zur künstlerischen Gestaltung wissenschaftlicher Ergebnisse. (Growth stages of plants, Blackwell Science). Alle Rechte: Uwe Meier

Auch unter einem Linken-Minister­präsidenten gibt es in Thüringen noch Bananen“, sagte Bodo Ramelow, hundert Tage nach seiner Wahl zum Ministerpräsidenten von Thüringen.

Haben Sie in den letzten fünf Jahren aus dem schönen Thüringen etwas negativ Politisches gehört. Ach ja, dort wohnt der Faschist Björn Höcke von der AfD. Aber das meine ich nicht. Ich meine irgendein Skandälchen, ein politisches Gepolter, Versagen oder gar Verbrechen einer Behörde oder Koalitionskrach zwischen rot-rot-grün: NICHTS!

Wie kann das sein? Schließlich ist der Ministerpräsident, Bodo Ramelow, ein leibhaftiger Kommunist – oder zumindest ein offiziell parteibuchausgewiesener Linker. Die können doch eigentlich mit Geld (unserem Steuergeld) nicht umgehen. Unternehmer verlassen fluchtartig das Land, die Arbeitslosigkeit steigt schneller als Flüchtlingsströme.

Nein, so ist es nicht! Im Gegenteil! Lesen Sie dazu von Michael Bartsch in der TAZ: „Allen Untergangs-Prognosen getrotzt„.

Den Verfassungsschutz gibt es noch in Thüringen. Eigentlich will die Linke ihn ja abschaffen. Es scheint mit dem Verfassungsschutz-Chef, Stephan Kramer, eine besondere Persönlichkeit an der Spitze zu stehen. So ein üblicher Leiter des Verfassungsschutzamtes, wie sie uns sonst so dargeboten werden wie Maassen (BfV) oder Kramers Vorgänger Roewer, hätte das demokratiegefährdende Tohuwabohu (aus dem Hebräischen) im Amt auch nicht bändigen können. Lesen Sie: „Verfassungsschutz light – Bilanz einer Geheimdienstreform

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.