Die Europawahl hat ihren Skandal – aber anders, als gedacht

0

Immer wieder hat die EU-Kommission vor russischen Störmanövern bei der Europawahl gewarnt. Nun gibt es tatsächlich einen Skandal – doch die involvierte Russin ist nur Fake, und das Ziel ist nicht die EU oder Brüssel, sondern die Rechte in Österreich. Was steckt dahinter?

Gemeint ist natürlich die Affäre um den FPÖ-Führer und Vizekanzler Heinz-Christian Strache, der nach der Veröffentlichung kompromittierender Videos aus Ibiza seinen Rücktritt eingereicht hat. Und das eine Woche vor der Europawahl.

Als Auslöser dienten keine “Fake News” made in Russia, wie man sie in Brüssel seit Wochen ankündigt – sondern Enthüllungen von “Spiegel” und “SZ”. Auch der Satiriker Jan Böhmermann ist wohl irgendwie involviert. Weiter

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.