Der Griff der Großkonzerne nach der direkten Weltherrschaft

0
hans-christian hein PIXELIO.de

Wahrscheinlich hat schon jeder einen Sciencefiction gesehen, in dem der böse Konzern die Weltherrschaft übernimmt. Entgegen unseren Erwartungen kommen wir augenblicklich in diesem Zeitalter an. Im folgendem wird einer dieser schon sehr realen Weltherrschaftsbestrebungen aufgezeigt.

In der nächsten Zeit werden wir darüber hinaus auf die Möglichkeiten und Gefahren moderner Technologie für unsere politischen und persönlichen Freiheiten eingehen.

Der Griff der Großkonzerne nach der Weltherrschaft wird seit über 10 Jahren offiziell betrieben. Sie agieren unter dem Namen Weltwirtschaftsforum. Kürzlich haben das Weltwirtschaftsforum und die Vereinten Nationen (UN) ein Memorandum über die Zusammenarbeit beschlossen. Damit sind diese Bestrebungen hoch offiziell.

Das Weltwirtschaftsforum stellt sich das so vor, dass die Konzerne die Entscheidungen treffen und die UN und die Regierungen danach diese Entscheidungen den Völkern andienen und sie nachträglich legitimieren. Hierzu Zitate:

“Koalitionen der Willigen und Fähigen sollten die Führungsrolle bei der Bewältigung ungelöster globaler Probleme übernehmen.”

“Die Vereinten Nationen haben eine Rolle – wenn auch eine, die nicht in der UN-Charta vorgesehen ist – in der Umgestaltung der globalen Governance im Sinne des Weltwirtschaftsforums.”

Diese globalen Aktivitäten des Weltwirtschaftsforums beleuchtet Norbert Haering im folgenden Artikel:

„Das Weltwirtschaftsforum und die Vereinten Nationen (UN) haben ein Memorandum of Understanding zur Intensivierung ihrer Zusammenarbeit unterzeichnet. Es ist der UN erkennbar peinlich – aus gutem Grund. Es ist ein weiterer Schritt der Selbstentmachtung der UN und ein weiterer Meilenstein für den Club der Multis auf dem Weg zu seinem erklärten Ziel – der Weltherrschaft. Zu starker Tobak? Lesen Sie selbst, was das Weltwirtschaftsforum zu dem Thema schreibt.“ Weiter.

Foto: hans-christian hein PIXELIO.de

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.