Antikriegstag 2022: „Für den Frieden!“

1
Friedenstaube Foto: Pixabay

Von Michael Kleber, DGB Region SON

Gegen einen neuen Rüstungswettlauf! Die Waffen müssen endlich schweigen!

Die zentrale Gedenkveranstaltung der DGB-Region SüdOstNiedersachsen zum diesjährigen Antikriegstag findet am Donnerstag, 1. September auf dem Friedhof Jammertal in Salzgitter-Lebenstedt statt und beginnt 17.00 Uhr.

Bereits um 15.30 Uhr bietet der Arbeitskreis Stadtgeschichte e. V. eine Themenführung zur Erinnerung an die sowjetischen Opfer auf dem Friedhof Jammertal an.

Am Mittwoch, 31. August findet auf dem Hauptfriedhof in Wolfenbüttel eine gemeinsame Gedenkveranstaltung des DGB-Kreisverbandes sowie des SPD-Stadtverbandes statt. 17:30 Uhr werden an der Gedenkstätte der Opfer des Faschismus sowie am sowjetischen Ehrenmal Kränze niedergelegt.
Informationen zu Redner*innen und Programm entnehmt bitte den Flyern im Anhang.

Wir freuen uns über rege Teilnahme und Weitergabe der Informationen in eure Netzwerke.

Erklärung des DGB zum Antikriegstag am 1. September 2022

Flyer Salzgitter, Flyer Wolfenbüttel

1 Kommentar

  1. Sehr erfreuliche Aussagen. Wir sollten einen Waffenstillstand mit Sicherung durch Blauhelmsoldaten fordern und ein Verbot der weiteren Aufrüstung in dieser Phase. Dann sollten die Sicherheitsbedürfnisse beider Seiten in aller Ruhe geklärt werden. Und die Sanktionen sollten zumindest weitgehend ruhen…

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.