AAI setzt lange Donnerstage fort

0
Mit verschiedenen Aktionen und Rabatten sorgten die Einzelhändlerinnen und Einzelhändler für ein attraktives Einkaufserlebnis.

Von AAI

Gute Frequenzen und zufriedener Handel

Positive Bilanz der langen Donnerstage: Nach zwei Testläufen des verlängerten Einkaufsvergnügens setzt der Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V. (AAI) mit Unterstützung der Braunschweig Stadtmarketing GmbH und der Schloss-Arkaden Braunschweig den langen Donnerstag bis Ende des Jahres fort. Noch zwei Mal haben Besucherinnen und Besucher der Innenstadt so die Möglichkeit, entspannt in den Abendstunden in den teilnehmenden Geschäften zu stöbern und die Aktionen der Einzelhändlerinnen und Einzelhändler zu genießen.

Von der Signierstunde bis zur Livemusik – mit den langen Donnerstagen verlängerte der AAI mit Unterstützung des Stadtmarketings und der Schloss-Arkaden Braunschweig bereits an zwei Donnerstagen das Einkaufsvergnügen in der Innenstadt. Rund einhundert Einzelhändlerinnen und Einzelhändler sowie Gastronominnen und Gastronomen beteiligten sich an der Aktion, indem sie ihre Ladentüren bis 21 Uhr öffneten und mit Aktionen, Rabatten und Livemusik für genussvolle Abende sorgten.

„Wir freuen uns, dass sich bisher so viele Einzelhändlerinnen und Einzelhändler an den langen Donnerstagen beteiligt haben“, sagt Mirko Rüsing, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des AAI. „Die positiven Rückmeldungen aus den Geschäften und auch die Anzahl der zufriedenen Besucherinnen und Besucher haben uns gezeigt, dass die langen Donnerstage ein sinnvoller Beitrag sind, um die Attraktivität unserer Innenstadt zu steigern. Deshalb setzen wir den Testlauf bis Ende des Jahres fort. Ohne Unterstützung unserer Partner wäre das nicht möglich gewesen, weshalb wir uns beim Stadtmarketing und den Schloss-Arkaden ganz herzlich bedanken.“

Die Frequenzmessungen in der Innenstadt bestätigen den Erfolg der langen Donnerstage: So war bereits beim ersten Termin am 30. September eine Steigerung der Frequenzen um 20 Prozent im Vergleich zu den durchschnittlichen Werten der Donnerstagabende im gleichen Monat zu verzeichnen. Der zweite Termin am 28. Oktober sorgte sogar für eine Frequenzsteigerung um 50 Prozent im Vergleich zu den durchschnittlichen Donnerstagabenden im Oktober.

Das Interesse von Besucherinnen und Besuchern bestätigt auch der Einzelhandel. „Besonders für kleinere Geschäfte wie meines sind solche Aktionen ein gutes Mittel, um Kundinnen und Kunden auf uns aufmerksam zu machen“, sagt Julia Simmert, Geschäftsführerin von Woonwinkel im Magni. „Deshalb habe ich bei der Aktion sofort zugesagt und freue mich, auch bei den kommenden Terminen dabei zu sein.“ Auch Ralf Küchenthal vom Bekleidungsgeschäft David auf dem Kohlmarkt teilt die positive Bilanz: „Die Kundinnen und Kunden freuen sich darüber, auch nach Feierabend noch bei uns einkaufen zu können. Wenn sich die nächsten Termine weiter herumsprechen, werden sicherlich noch mehr Braunschweigerinnen und Braunschweiger die langen Donnerstage nutzen, um sich in entspannter Atmosphäre in den Geschäften beraten zu lassen.“

Auch in der Gastronomie fällt das Fazit positiv aus. „Die langen Donnerstage sind ein guter Anlass, um unseren Gästen mit Livemusik einen schönen Abend zu bereiten“, fasst Robert Zwolinski von Café Zeit zusammen. „Deshalb sind wir bei den nächsten Terminen auch wieder gern dabei.“

Die nächsten langen Donnerstage finden am 25. November und am 16. Dezember statt. Innerstädtische Einzelhändlerinnen und Einzelhändler, die ebenfalls an diesen Terminen teilnehmen möchten, können sich per E-Mail an info@aai-bs.de wenden. „Natürlich begrüßen wir es, wenn sich noch mehr Geschäfte und Gastronomiebetriebe an den kommenden Terminen beteiligen“, sagt Rüsing. „Je mehr Händlerinnen und Händler die langen Donnerstage durch eigene Aktionen mitgestalten, desto lebendiger wird unsere Innenstadt.“

Mehr Informationen zu den langen Donnerstagen sind unter www.braunschweig.de/langerdonnerstag zu finden.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.