Vorsitzender des Integrationsausschusses solidarisch mit Flüchtlingen

0

Von Die FRAKTION.BS

„Mit Bestürzung und Entsetzen habe ich die Pressemeldungen der Braunschweiger Polizei zur Kenntnis genommen, wonach in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Angriff auf den Wohnstandort in der Glogaustraße stattgefunden hat,“ so der Vorsitzende des Ausschusses für Vielfalt und Integration, Udo Sommerfeld. 

Sommerfeld weiter: „Anfang der 90er Jahre habe ich mich zusammen mit anderen Antifaschisten schützend vor Flüchtlingsunterkünfte gestellt, die angegriffen wurden. Dass eine Flüchtlingsunterkunft auch in Braunschweig angegriffen wird, habe ich bis jetzt nicht für möglich gehalten.“

Sommerfeld hat sich sofort über mögliche Verletzte, Sachbeschädigungen und dem Verhalten des Sicherheitsdienstes unterrichten lassen. Stand jetzt ist, dass über Verletzte und Sachbeschädigungen nichts bekannt ist und der Sicherheitsdienst korrekt gehandelt haben soll. Unmittelbar nachdem es gegen 2 Uhr zu Steinwürfen auf den Wohnstandort in der Glogaustraße gekommen ist, wurde die Polizei informiert und die Bewohnerinnen und Bewohner beruhigt.

Sommerfeld abschließend: „Ich hoffe, dass die Rechtsradikalen ausfindig gemacht und hart bestraft werden. Außerdem werde ich mich dafür einsetzen, dass sofort eine besondere sozialpädagogische Betreuung für die Menschen in der Glogaustraße ermöglicht wird.“

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.