Städtische Mitmach-Aktion: Befreit die Gullys!

0
Ein Gully in der Straße Ölschlägern. Die Stadtverwaltung bittet die BürgerInnen um Mithilfe bei der Schneeräumung, weil ihr teurer Vertragspartner ALBA das nicht kann. Foto: Klaus Knodt

Seit der Privatisierung und Vergabe an ALBA funktioniert die städtische Straßenreinigung nicht immer reibungslos. Im einwöchigen sog. „Schneechaos“ (30 cm Neuschnee) mit tagelanger Vorankündigung, blieben Mülltonnen an Braunschweigs Straßenrändern stehen. Termine zur Leerung von Papier- und Restmüllcontainern wurden ersatzlos gestrichen. Mancherorten häufeln verzweifelte Bürger/-innen neben den völlig überfüllten Tonnen inzwischen kleine Abfallberge auf.

Anstatt den Dreck vom Vertragspartner weg machen zu lassen, appelliert die Stadtverwaltung lieber hilflos an ihre Bürger/-innen: Befreit doch bitte wenigstens die Gullys vom Schnee!

„Mit dem Tauwetter bilden sich Pfützen an Straßen und Gehwegen. Wichtig ist, dass das Tauwasser kontinuierlich gut über Gullys und die Kanalisation abfließen kann. Vielfach sind die Gullys derzeit aber noch von Schnee bedeckt und nicht an jeder Stelle können die Räumdienste derzeit schon die Gullys freilegen. Wem es möglich ist, weil er vielleicht ohnehin gerade noch vor dem Haus Schnee schippt, der kann gern einen Gully in der Nähe vom Schnee freimachen und so mithelfen, dass das Wasser gut abfließen kann“, bittet die Stadt („Referat Kommunikation“) mit Datum vom 16. 02. um 17.21 Uhr ihre Einwohner/-innen.

Haben ALBA-Mitarbeiter/-innen eigentlich keine Schneeschaufeln?

Nun hat eine liebe Wetterfee – quasi über Nacht – die Gullys schon selbst vom Schnee befreit. Liebe Stadtverwaltung: Darf ich stattdessen die stehen gebliebenen Wertstoff- und Altpapiercontainer persönlich zum Betriebshof Ihres Vertragspartners ALBA schieben?

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.