Nur der Staat kann den Kapitalismus retten

0
Ulrike Herrmann im Haus der Wissenschaft. Foto: Uwe Meier

Corona-Dämmerung für den Neoliberalismus: Ende einer Theorie

Die Pandemie zeigt: Den Neoliberalismus kann man getrost beerdigen.

Von Ulrike Herrmann

Die Coronakrise hat auch ihre Vorteile. Sie dürfte die neoliberale Ideologie beerdigen, die die westliche Welt seit 1980 dominiert hat. Zwei Spitzenpolitiker brachten einst plastisch auf den Punkt, wie platt Marktradikale denken. Die britische Premierministerin Margaret Thatcher ließ wissen: „Es gibt keine Gesellschaft.“ In ihrem Weltbild existierten nur Individuen, die ausschließlich für sich selbst sorgen sollten. Weiter

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.