Gedenkstätte Schillstraße: Verlängerung der Sonderausstellung „Drei Steine“

0

Von Gerald Hartwig, Gedenkstätte Schillstraße

In den Räumlichkeiten der Gedenkstätte KZ-Außenlager Schillstraße (Schillstraße 25, 38102 Braunschweig) wird nach einer zweiten Verlängerung noch bis zum 19. August 2021 die Sonderausstellung „Drei Steine“ gezeigt, die mit ihren Begleitangeboten aus dem Programm „Demokratie leben!“ gefördert wird.

Sie veranschaulicht anhand von Bleistiftzeichnungen, Studien, Storyboards und Farbdrucken das Entstehen der gleichnamigen Graphic Novel. Nils Oskamp schildert darin autobiographisch seine Erfahrungen mit rechter Gewalt als Schüler in Dortmund-Dorstfeld der 1980er Jahre.

Ein Besuch ist während der im Ausstellungszeitraum erweiterten Öffnungszeiten am Montag, Dienstag, Mittwoch (14-17 Uhr), Donnerstag (16-19 Uhr) und am ersten Samstag im Monat (14-17 Uhr) möglich. Ein Corona-Test oder andere Nachweise sind für einen Zugang gegenwärtig nicht mehr erforderlich. Weiterhin gelten die allgemeinen Abstands- und Hygienevorschriften und eine Begrenzung der Personenzahl im Gebäude.

Für Schulklassen können pädagogische Angebote zur Ausstellung angefragt werden (gedenkstaette@schillstrasse.de / 0531-2702565). Weitere Informationen finden Interessierte auch auf der Webseite der Gedenkstätte (www.schillstrasse.de). Die Mitarbeitenden freuen sich auf Ihren Besuch.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.