Anti-Atom-Gruppen protestieren gegen erneute CASTOR-Transporte

0

Von Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad

Presseerklärung Bündnis CASTOR-stoppen, 29. Januar 2020

Erstmals nach vielen Jahren sollen wieder neue CASTOR-Transporte aus den Plutoniumfabriken La Hague (F) und Sellafield (GB) rollen. Nun nicht mehr nach Gorleben, sondern an die vier Zwischenlagerstandorte Biblis, Philippsburg, Isar und Brokdorf. CASTOR-Zwischenlager werden zu ungeeigneten Langzeitlagern. Atommüll soll wieder sinnlos von einem Ort zum anderen verschoben werden.
Das Bündnis ruft deshalb am Sonntag, dem 02.02.2020, zu einem Protest-Aktionstag auf.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.