Termine: Bumsdorfer Auslese & Best of Poetry Slam

0
Rikje Stanze

Zwei Tipps für die Freunde der Poesie:

Literatour D’Amour am 9. März
und Best of Poetry Slam am 23. März.

Hier die Infos:

Literatour D’Amour oder die Nacht der flammenden Herzen

Am Freitag, 09. März 2012 wird es in der KaufBar mal wieder heiß her gehen!

Die Bumsdorfer Auslese, Norddeutschlands beste Lesebühne, wird das altehrwürdige Gebäude in seinen Grundfesten erschüttern, die Patienten des benachbarten Klinikums umgehend arbeitsfähig sowie das Fleisch der Dönerbude nebenan wieder frisch werden lassen.

Moderator und Untergrund-Literat Marc Domin lädt erneut traumhafte Gäste ein, um mit ihnen einen alptraumhaften Abend zu verbringen.

Der unglaubliche Till Burgwächter, sowie der extravagante Marcel Pollex werden mit ihrer schweren Prosa dem Abend das nötige Gewicht verleihen.

Literarischer Gaststar ist diesmal die charmante Rikje Stanze aus Hannover. Sie überzeugt mit Esprit, kuriosen Einfällen und einer gehörigen Portion Sex-Appeal. Sie bezeichnet sich selbst als die Heidi Klum der Literaturszene, nur mit Hirn, ist Mitbegründerin der hannoverschen Lesebühne ‚Loge 13‘ und eine echt nette Tante.

Als musikalischer Stargast des Abends konnte der junge Braunschweiger Musiker Timo Lehne verpflichtet werden. Dieses Multitalent überzeugt mit Ausdrucksstärkeund Emotionalität. Er schreibt Songs, die wie Lichter in der Finsternis glühen, Seelen berühren und die Herzen entflammen.

Bumsdorfer Auslese. Lesebühne mit Rikje Stanze, Timo Lehne, Till Burgwächter, Marc Domin und Marcel Pollex.

KaufBar, Helmstedter Str. 135, Braunschweig, Beginn 20 Uhr, Eintritt: 5,- Euro

Best of Poetry Slam & All Star

Die erfolgreiche Best of Poetry Slam & All Star-Reihe geht in die 10. Runde.

Im ersten Teil des Abends geben die vom Publikum gekürten Gewinnerinnen und Gewinner des Poetry-Slams vom 17. Februar im LOT-Theater einen weiten Einblick in ihr literarisches Schaffen, denn anders als beim Slam dürfen auch selbst verfasste Texte vorgetragen werden, die länger als fünf Minuten sind.

Den zweiten Teil des Abends bestreiten Till Reiners aus Berlin und Armin Sengbusch (alias Schriftstehler) aus Hamburg.

Reiners wurde in den 90er Jahren am Rande des Ruhrgebiets geboren und ist 2009 nach Berlin übergesiedelt. Zunächst war er in diversen Theatergruppen aktiv, bis er auf den Poetry Slam aufmerksam wurde. Seit dem hat er diverse Poetry Slams gewonnen. Er ist der amtierende Berliner Stadtmeister und war Finalist bei den deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften 2010 in Bochum. Reiners veranstaltet gemeinsam mit Nico Semsroth in Hamburg erfolgreich die Reihe ‚Kunst gegen Bares‘.

Sengbusch wurde 1967 in Hamburg geboren. Er arbeitete zeitweise als Schauspieler, Pantomime und Kabarettist, bevor er sich der Musik, dem Fotografieren und schließlich dem Schreiben zuwandte. Seit 2009 nimmt er als ‚Schriftstehler‘ erfolgreich an Poetry Slams teil. In seiner Heimatstadt Hamburg organisiert und moderiert er den Dichterwettstreit in den Hamburger Kammerspielen. Zurzeit ist er mit einem Solo-Programm in ganz Deutschland unterwegs. ‚Geh doch ins Licht‘ ist sein viertes Buch.

Durch das Programm führt der erfolgreiche Poetry Slamer und Slam-Moderator Dominik Bartels.

Freitag, 23. März 2012, 20.00 Uhr, Roter Saal

Veranstalter: Poppin‘ Poetry in Kooperation mit dem Kulturinstitut

Kontakt: Patrick Schmitz, Tel 0531 – 88 92 78 78

Eintritt: 10,00 EUR / Ermäßigt: 6,00 EUR

Karten im Vorverkauf: Im KingKing Shop (Kastanienallee 4), im Cafe Riptide (Handelsweg 11) oder beim Andreas Reiffer Verlag. Telefonische Kartenreservierung im Kulturinstitut unter 0531 470 4861.

Weitere Infos unter www.poetry-slam-braunschweig.de

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.