Klimasparbuch für Braunschweig

1

„Das Klimasparbuch bietet der Stadt die Möglichkeit, leicht verständlich über ihr Klimaschutzkonzept und -management zu informieren. Durch das Klimasparbuch wird es auch für Braunschweiger*innen, die sich bisher nicht so eingehend mit dem Thema befasst haben, einfach, sich klimafreundlich zu verhalten. Man erhält nicht nur Hinweise auf regionale Anbieter und sehr viele allgemeine Tipps, wie man auch im Kleinen Klimaschutz betreiben kann – obendrauf gibt es auch noch jede Menge Gutscheine. Die Schwerpunkte sind Ernährung, allgemeiner Konsum, Mobilität sowie Bauen & Wohnen. Für diese Bereiche enthält das Klimasparbuch einfache Klimatipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag, die nicht nur Vorteile fürs Klima bringen, sondern mit denen sich auch bares Geld sparen lässt.

Klimatipps umzusetzen oder regionale Anbieter besonders klimafreundlicher Produkte zu entdecken und auszuprobieren, kann auch Spaß machen. Gerade die kleinen Schritte und Verhaltensänderungen im täglichen Leben sind ganz entscheidend – sie helfen nicht nur dem Klima, sondern tragen auch dazu bei, dass sich die Grundeinstellungen in Richtung klimafreundliches Verhalten entwickeln“, erläutert Wolfgang Büchs.

Das 48-seitige Klimasparbuch für Braunschweig kann nach seiner Fertigstellung über den oekom-Verlag (www.oekom.de) bezogen werden. Die Stadt beabsichtigt, es in einer Online-Version herauszugeben.

1 KOMMENTAR

  1. Das Klimasparbuch ist zu begrüßen. Schön, wenn Braunschweig da mitmachen würde. Doch sollte bedacht werden, dass die Verantwortung für den Klimaschutz in der Politik liegt und nicht auf Privat abgewälzt werden darf.

    Richtig Wirkung hätte das einzuführende kommunale Klimaschutzbuch dann, wenn Braunschweig Persönlichkeiten und Mandatsträger, die gerne den Klimaschutz im Munde führen, öffentlichkeitswirksam vorweg gehen. Bei der Mobilität könnte man anfangen. Mandatsträger (z. B. Ratsmitglieder) Persönlichkeiten der Kirchen und des Gewerbes usw., könnten doch mal schildern was sie persönlich für den Klimaschutz hinsichtlich Mobilität tun und wie sie das Klimasparbuch nutzen. Die Glaubwürdigkeit der Forderungen von Parteien und Mandatsträgern sollte bei deren Forderungen immer mal wieder hinterfragt werden.

    Diese Klimaschutzaktivitäten sind hervorragend geeignet Scheinaktivitäten mit PR-Wirkung zu adressieren.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.