„Die Zukunft hat eine lange Vergangenheit“ 8. Mai 2020 – 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus – Bündnis lädt ein zur Gedenkveranstaltung

0
Gedenkstätte Schillstraße. Hier finden die jährlichen Gedenkfeiern zum 8. Mai, dem Tag der Befreiung, statt. Foto: Hans-Georg Dempewolf

Von Bündnis gegen Rechts

Wie jedes Jahr erinnert das Bündnis gegen Rechts mit einer Gedenkveranstaltung auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Schillstraße an den Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

8. Mai 2020 – 17:00 Uhr – KZ Gedenkstätte Schillstraße

Als Rednerin eingeladen ist Laura Poth, die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Niedersachsen.

Die Sängerin und Musikerin Isabel Neuenfeldt aus Berlin sorgt für einen passenden musikalischen Rahmen.

Am 8.Mai 1945 kapitulierte Nazi-Deutschland vor den Siegermächten des zweiten Weltkrieges, der Sowjetunion, Großbritanniens, Frankreichs und der Vereinigten Staaten von Amerika. Ein Tag, der vielen Deutschen eher als eine Niederlage erschien, der aber für den überwiegenden Teil Europas, für die übrige Welt und für alle Gegner der Nazis ein Tag der Befreiung vom nationalsozialistischen Terror und von der faschistischen Gefahr war.

Dieses Jahr erinnert das Bündnis an den Tag der Befreiung vor 75 Jahren. Es sei dankbar dafür und freue sich, dass es damals den Alliierten gelungen ist, die Wehrmacht zu besiegen und Europa und Deutschland vom Nationalsozialismus zu befreien.

Heute, in einer Zeit, in der Nationalisten, Rassisten, Antisemiten und Nazis in vielen Ländern und auch in Deutschland Zulauf erfahren, mache es Mut, daran zu erinnern, dass der Faschismus schon einmal erfolgreich besiegt wurde.

Das Bündnis gegen Rechts kündigt außerdem an, dass am 8.Mai vielerorts in Braunschweig die sog. Stolpersteine gereinigt würden, die auf die Deportationen und Ermordung der Jüdinnen und Juden in Braunschweig hinweisen. Diese werden immer wieder mit Hakenkreuzen und anderen NS-Symbolen beschmiert.

Sebastian Wertmüller für das Bündnis: „Mit Blick auf die Corona-Pandemie weisen wir darauf hin, dass wir alle einschlägigen bzw. auferlegten Schutzregeln einhalten werden: Begrenzung TN-Zahl, Abstand 2 m, Mund- und Nasenmasken, verstärkter Ordner*inneneinsatz. Wir sind uns der Verantwortung für unsere Teilnehmer*innen und für Dritte bewusst.“

Kulturtipp (Anmerkung der Redaktion)

Im Rahmen der Wolfsburger Gedenkveranstaltungen ist das ursprünglich für den Abend geplante Gesprächskonzert mit Thorsten Stelzner und Geza Gal ins Fernsehen und ins Internet gewechselt. Unter dem Titel „Widerstehen und Gegengehen – Lieder, Lyrik und Musik zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus“ zeigt der Bürgerfernsehsender TV38 am Freitag, den 8. Mai, 20:00 Uhr im Kabelnetz Wolfsburg sowie im Internet unter TV38/Livestream diese besondere Gedenkveranstaltung. Wiederholungen gibt es am 9. Mai 09:00 Uhr sowie 15:00 Uhr. Das Programm von Thorsten Stelzner und Geza Gal wird die Themen Frieden und Krieg, Freiheit und Menschenrechte, Vielfalt und Solidarität künstlerisch auf den Punkt bringen.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.