BBK-Kunsthaus verhüllt

0

PM BBK

Wenn man dieser Tage die Humboldtstraße entlang schlendert, erscheint das Kunsthaus des BBK verhüllt. Zwei kirschrote Münder zieren den Portikus, die Seiten werden von riesigen Augen verdeckt. Nachts bewegen sich Figuren in der Folie, ein Beamer hinterleuchtet das Geschehen und belebt es. Das so offenkundig lockende Außengebilde ist eine Video-Voice-Installation der Künstlerin anna.laclaque mit dem Titel „COME IN“ und der Beitrag des BBK Braunschweig für das Rahmenprogramm des Lichtparcours. Die Vernissage fand am 11. Juni  statt.

Das Kunsthaus BBK bleibt während der gesamten Laufzeit des Lichtparcours bis zum 9. Oktober verhüllt. Der Lichtparcours begann am 13. Juni.  Die Installation ist Teil der Ausstellung  „fractal state of mind“. anna.laclaque verwandelt in ihrer Ausstellung das Kunsthaus in den Kopf eines Menschens. Die einzelnen Räume symbolisieren bestimmte Hirnregionen, sind aber auch entsprechend miteinander vernetzt: eine Vielzahl von Videos zeigt Performances in den einzelnen Räumen.

Unsere Identität ist fragil und in einem stetigen Wandel, es gibt keinen stabilen Status oder dauerhafte Ordnung. Dieses Thema bearbeitet anna.laclaque in ihrer transmedialen Kunst. Ihr Körper, ihre Stimme, ihre Gestik, Mimik, Proxemik fließen in die Medien Gesang, Performance, Video und Malerei. Die ausgebildete Opernsängerin spielt mit den Facetten ihrer Stimme. Die Vernissage findet am 11. Juni  statt.

Mehr unter: https://www.kunsthausbbk.de/

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.