Saubere Region Braunschweig? Atommüll vor der Haustür – Veranstaltungen

0

Kurz vor Ostern hatte das Bundesverwaltungsgericht Leipzig die Zulassung der Revisionen im KONRAD-Verfahren abgelehnt. Es machte dabei keine Aussagen zur Sicherheit und Geeignetheit von KONRAD, sondern lediglich zu den Rechten Betroffener. Seitdem nimmt der Protest in Salzgitter zusehends zu. Trotzdem erklärte BMU Sigmar Gabriel am 21. Mai „Wir ziehen das jetzt durch“, erklärte den KONRAD-Müll für gänzlich ungefährlich und versprach der Region aber zum Ausgleich Zahlungen im unteren dreistelligen Millionenbereich. Viel Geld für keine Gefahr.

Vor allem angesichts der Erfahrungen mit dem absaufenden Atommüll in der nur 20 KM entfernten Lager ASSE II (Kreis Wolfenbüttel), das zeigt, wie begrenzt Sicherheitsprognosen sind, sind viele Menschen empört über das nassforsche Vorgehen der Politik. Unter dem Motto: Kein Geld für KONRAD soll am Samstag, dem 13. Oktober eine große, gemeinsame Demonstration in Salzgitter stattfinden.

Nach dem Willen des Bundes sollen in KONRAD 303.000 qm Atommüll eingelagert werden. Die gefährlichste Partie sind plutoniumhaltige Abfälle aus der Wiederaufarbeitung (865 kg Plutonium !), Abfälle aus der Medizin machen lediglich 2 – 3 % aus. Eine spätere Öffnung für Atommüll aus anderen EU-Ländern ist nach Auffassung von Kritikern rechtlich nicht zu verhindern.
Für Rückfragen:
Tel.: 0531 / 89 56 01 (Dickel)
dickel@ag-schacht-konrad.de

Montag, 25. Juni 16.00 Uhr, Chemnitzer Straße,
Salzgitter-Lebenstedt
Proteste gegen Endlager KONRAD gehen weiter. Mit einer Aktion „Unfälle sind nicht planbar“ wird die IG Metall Salzgitter …

… an diesem Montag, dem 25. Juni demonstrieren, was Salzgitter und der Region bei einem atomaren Unfall beim Betrieb des Endlager Schacht KONRAD blühen kann.
Veranstalter: IG Metall Salzgitter. (Flyer zur Veranstaltung)

Mittwoch, dem 4. Juli um 17.00 bis 17.30 Uhr
findet am Stadtmonument in Salzgitter-Lebenstedt

die monatliche Mahnwache des Bündnis Salzgitter gegen Schacht KONRAD statt.
Veranstalter: Bündnis Salzgitter gegen Schacht KONRAD

Samstag, 07. Juli, 15.30 Uhr Schacht KONRAD
Anwohner der Stadtteile rund um KONRAD planen für Samstag,
den 7. Juli einen Sternmarsch

mit Fahrrädern und Treckern zum Schacht, um ab 15.30 Uhr „mit vielfältigen Malaktionen (zu) zeigen, dass unser Widerstand Hand und Fuß hat“.
Veranstalter: Anwohner

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.