Für Menschenrechtsschutz in Afghanistan

0

Am Mittwoch, den 18.08.2021 um 18:00 Uhr auf dem Schlossplatz, veranstaltet die Grüne Jugend Braunschweig eine Kundgebung zur aktuellen Lage in Afghanistan.

Wir kritisieren den Umgang mit den bedrohten Personengruppen durch die Bundesregierung und weitere westlichen Staaten. Die Rückeroberung Afghanistans durch die Taliban setzt Personen, die für die westlichen Staaten direkt oder indirekt gearbeitet haben, und Personen, die nicht dem Weltbild der Taliban entsprechen, in besondere Gefahr.

„Die Zuspitzung der Lage war seit dem Beschluss des Rückzugs der Soldat*innen allen Verantwortlichen bewusst und war lediglich eine Frage der Zeit. Eine solche Eskalation der Lage, wie sie zum Beispiel aktuell am internationalen Flughafen Kabuls stattfindet, hätte somit verhindert werden können. Die westlichen Staaten nehmen bewusst zum wiederholten Male vermeidbare Tode in Kauf.“ – Grüne Jugend Braunschweig

Die Grüne Jugend Braunschweig fordert die Bundesregierung und alle beteiligten westlichen Staaten dazu auf, alle gefährdeten Menschen unverzüglich zu evakuieren und diesen an einem sicheren Ort Asyl zu bieten. Außerdem kritisieren wir, dass die westlichen Staaten bis zur vorhersehbaren Eskalation abgewartet und somit unnötig Menschenleben riskiert haben.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.