50 Jahren das ‘Soziale Nachbarschafts Programm’ der Evangelischen Gemeinde Addis Abeba

0
Blinde Kinder lernen in der German Church School in Addis Abeba lesen. Foto: Uwe Meier

Von Joachim Hempel

Liebe Freunde, Sympathisanten und Wegbegleiter,

Blinden Lesen ermöglichen, Mädchen aus ganz armen Familien Lesen und Schreiben ermöglichen, Familien bei Ernährung und Hygiene Hilfe zur Selbsthilfe geben – so begann vor 50 Jahren – 1972 – das ‘Soziale Nachbarschafts Programm’ der Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache in Äthiopien auf dem Gelände der deutschen Kreuzkirche in Addis Abeba.

Blinde lernen lin der German Church School lesen. Foto Joachim Hempel

Ich kam 1973 als Vikar in diese Gemeinde und war täglich in dieses erstaunliche Sozialprojekt eingebunden; Gisela hat hier ehrenamtlich neben ihrer Tätigkeit in einem internationalen Kindergarten den 25 Mädchen ‘English for very beginners’ vermittelt und kam als Dank mit amharischen Vokabeln nach Hause. Aus diesen Anfängen entstand die “Schule der Deutschen Kirche – German Church School”, für die wir seit langer, langer Zeit immer wieder um Unterstützung gebeten, um Freundinnen und Freunde, Patenschaften und Spenden geworben haben. Sowohl an der Klosterkirche in Riddagshausen wie am Braunschweiger Dom haben wir mit unzähligen Aktivitäten und Initiativen Großes bewegen können. Auch hier gilt allen Förderern und Sympathisanten noch einmal unser Dank!

Heute bitten wir beide noch einmal um Hilfe und Unterstützung – diesmal für die Deutsche Kirche in Addis Abeba, die ja – was oft vergessen wird, weil die Schule immer im Fokus steht – Trägerin dieses großartigen und auch kostenintensiven Projektes ist. Für ihre Arbeit (inkl. der GCS) erbitten wir von allen, die uns noch immer verbunden sind, einen Beitrag zu dem “GROSSEN GEBURTSTAGS-GESCHENK” anlässlich des wunderbaren, von so viel Nachhaltigkeit geprägten Jubiläums ‘50 Jahre Sozialarbeit:

German Church School’.IBAN  DE28 3506 0190 1011 4440 12  Ev Gem Dtsch Spr in Äthiopien  – Stichwort: Geb-Geschenk Projekt Joachim Hempel

Kostenloser Milchausschank in der German Church School gegen die chronische Unterernährung der Kinder. Foto: Uwe Meier

Mit Pfarrer Matthias Rohlfing haben wir verabredet, wie das Geld nach Bedarf verwendet werden soll. Er wird auch den Eingang der Spende bestätigen (bei Adressennennung auf der Überweisung) die Spendenbescheinigung ausstellen. Der Start ist bereits mit 2020 EURO gemacht; super. Wir freuen uns auf ein deutliches Zeichen der Unterstützung und Sympathie aus unserem Freundes- und Bekannten- aus unserem Sympathisanten- und Wegbegleiter- Kreis.

DANKE – herzlich mit lieben Grüßen Eure/Ihre Gisela und Joachim Hempel

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.