Holocaust-Gedenktag - Ausstellungseröffnung am 27.1.2019

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Holocaust eröffnet die Gedenkstätte KZ-Außenlager Schillstraße am kommenden Samstag, den 27.1.2018 um 14.00 Uhr eine Ausstellung. Unter dem Titel „Roter Winkel. Politische Häftlinge im Konzentrationslager Bergen-Belsen“ erinnert die Präsentation daran, dass mehr als die Hälfte der Gefangenen des Lagers nördlich von Celle politische Häftlinge waren, die den roten Winkel als Kennzeichnung trugen. Sie informiert über die Existenzbedingungen der Männer und Frauen, stellt Biografien vor und fragt nach der Geschichte der Überlebenden in der Nachkriegszeit.

Die politischen Häftlinge waren aus unterschiedlichen Gründen in das Konzentrationslager gekommen: Sie galten als Gegner der Nationalsozialisten, hatten an konkreten Widerstandsmaßnahmen teilgenommen oder sich in den besetzten europäischen Ländern gegen das Besatzungsregime zur Wehr gesetzt. Unter ihnen waren auch prominente Gefangene. So fand allein acht Reichstagsabgeordnete der Weimarer Republik in Bergen-Belsen den Tod. Auch der frühere Braunschweigische Ministerpräsident Dr. Heinrich Jasper starb in den letzten Kriegstagen in Bergen-Belsen.

Ausführlich geht die Ausstellung auf die Situation der überlebenden Häftlinge in der Zeit nach der Befreiung ein. Sie berichtet von der Heimkehr in Länder wie Frankreich, Polen und die Sowjetunion und fragt nach der Würdigung der Beteiligung am Widerstand in den Nachkriegsgesellschaft und nach erhaltenen Entschädigungsleistung. Erstellt hat die Dokumentation die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten unter Mitarbeit von Studierender der Universität Hannover.

Zu Ausstellungeröffnung spricht Dr. Jens-Christian Wagner, Geschäftsführer der Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten. Über die Bedeutung von Heinrich Jasper in der Erinnerungskultur in Braunschweig spricht Gerhard Glogowski, Ehrenbürger und früherer Niedersächsischer Ministerpräsident.

Die Ausstellung ist bis zum 7. März in der Gedenkstätte KZ-Außenlager Braunschweig Schillstraße, Schillstraße 27, zu sehen. Sie ist zu den Öffnungszeiten (Di., Mi., Sa. und So. 14. – 17.00 Uhr, Do. 16.-19.00 Uhr geöffnet. Für Gruppen sind weitere Öffnungszeiten möglich (Tel. O531 / 2702565).

Einladungskarte




 

 

 


 
 

 

Additional information