Grüne hocherfreut: Schulausschuss votiert für 6. IGS!

Hocherfreut reagieren die Grünen auf die Entscheidung des zuständigen Fachausschusses zur 6. Integrierten Gesamtschule (IGS) in Braunschweig. Der Schulausschuss (SchA) hat heute (Freitag) mit großer Mehrheit einen positiven Grundsatzbeschluss zu diesem Thema gefasst. Zustimmung kam von SPD, Grünen, BIBS und Linken sowie den meisten externen Fachleuten, Ablehnung nur von der AfD – die Vertreter*innen der CDU enthielten sich der Stimme.

Mit dem Grundsatzbeschluss wird die Verwaltung beauftragt, die sinnvollste Variante Neubau weiterzuverfolgen. Für diesen Neubau soll nun zunächst ein geeigneter Standort gesucht und dann ein angemessenes Raumprogramm vorgelegt werden. Die 6. IGS soll neben dem 5-zügigen Sekundarbereich I (Klassen 5-10) eine gymnasiale Oberstufe (Klassen 11-13) sowie – zumindest in unserer Stadt erstmalig - auch einen 2-zügigen Primarbereich (Klassen 1-4) führen. 

 Die Grüne Fraktionsvorsitzende Dr. Elke Flake kommentiert den Grundsatzbeschluss:

„Ich bin begeistert, dass es mit der 6. IGS nun endlich vorangeht! Nach dem erfreulichen Votum des Schulausschusses bin ich mir sicher, dass die Beschlussvorlage auch im Rat auf große Zustimmung stoßen wird. Angesichts der steigenden Schülerzahlen in Braunschweig müssen wir unsere Schullandschaft dringend ausbauen und weiterentwickeln. Großer Bedarf besteht „an allen Ecken und Enden“, auch und gerade im Bereich der Gesamtschulen. Der Elternwille ist eindeutig, die Nachfrage nach weiteren IGS-Plätzen ungebrochen – das können selbst notorische Gegner/innen dieser Schulform nicht ignorieren!   

Insofern appellieren wir an die CDU, dem notwendigen IGS-Neubau im Rat zuzustimmen und sich dort nicht - wie im Schulausschuss - zu enthalten. Den angeblichen Beratungsbedarf dieser Fraktion werten wir als taktisches Manöver, daher hat die Ausschussmehrheit diesem auch völlig zu Recht nicht stattgegeben. Es geht der CDU u. E. lediglich darum, sich vor der politischen Entscheidung für die 6. IGS zu drücken.    

Wir Grünen haben die Einrichtung weiterer Gesamtschulen immer gefordert und unterstützt – auf kommunaler und auf Landesebene. Klar ist, dass sich die örtliche Schullandschaft nach der Einrichtung der 5. IGS im Heidberg (2012 / 2013) erst einmal „zurechtruckeln“ musste. Dann gab es auch noch bei der Schulentwicklungsplanung (SEP) einige Verzögerungen. All dies ist hoffentlich Geschichte – was wir jetzt brauchen, ist ein engagiertes Gründungskollegium!“

 

Additional information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok