1918: Was für ein Jahr! Und dann noch der 9. November

Quelle Lupo  / pixelio.de

Was für ein Jahr, das Jahr 1918. Und dann noch der 9. November in Deutschalnd: die Pogromnacht der Nazis gegen die Juden, der Aufstand fast ohne Gewalt und der Zusammenbruch der DDR.  Der grauenhafte Krieg war im November zu Ende. Von der Revolution im November des Jahres 1918 profitieren wir noch heute:

Trennung von Staat und Kirche,

Parlamentarische Demokratie,

Wahlrecht für Frauen,

Frauenwahlrecht,

Tarifpartner,

Betriebsräte,

Achtstundentag,

Sturz der Monarchie.

Lesen sie hier einen Kommentar von Stefan Reinecke und Klaus Hillenbrand: Enthusiasmus und Absturz

 

 

 

Additional information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok