NEU: "Netzwerk gegen den Waffenhandel"

Die Bundesregierung hat 2017 laut einem Medienbericht erneut mehr Kleinwaffenexporte genehmigt als im Jahr zuvor. Das geht aus einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linken hervor, die der Rheinischen Post vorliegt. Demnach wurden im vergangenen Jahr Kleinwaffen im Gesamtwert von 47,8 Millionen Euro exportiert – eine Million mehr als im Jahr zuvor. Die Lieferungen an Nicht-Nato-Staaten seien gesunken, Lieferungen an Nato-Staaten hätten sich im gleichen Zeitraum verdoppelt. Zeit online

Inzwischen gibt es das neue "Netzwerk gegen den Waffenhandel". Es wurde gegründet vom erfahrenen Anti-Waffenaktivisten Jürgen Grässlin. Siehe "Täter beim Namen nennen". Die seit 3 Tagen freigeschaltete Webseite finden Sie hier: http://www.gn-stat.org/deutsch/

 

Additional information