UN ein zahnloser Tiger?

Die UN ein zahnloser Tiger? Nein! 193 Staaten der Welt arbeiten in der Organisation der Vereinten Nationen als gleichberechtigte Mitglieder in der Generalversammlung.

Ein Vortrag von Frieder Schöbel

Eine Chance für weltweite Zusammenarbeit! Die UN ist mit dem Ziel gegründet worden, den Frieden in der Welt dauerhaft zu sichern. lhre Charta und Resolutionen verlangen u.a. den Schutz der Menschenrechte, die Einhaltung des Völkerrechts, das Verbot von Massenvernichtungswaffen, die Achtung von Landminen und Streubomben und die Nichtweiterverbreitung von Atomwaffen – lebenswichtige Dinge, auf die sich die Welt geeinigt hat.

Dass viele Aufgaben nicht gelöst wurden, beweist die Vielzahl an Kriegen und Menschenrechtsverletzungen in den letzten Jahrzehnten. Es gibt Ansätze, die Machtstruktur der UN0 zu reformieren.

Die Wahl Deutschlands in den Sicherheitsrat für 2019/20 und die kommende 75-Jahr-Feier sind für das Friedenszentrum Anlass, vorliegende Vorschläge für Reformen zu diskutieren.
Frieder Schöbel arbeitet in einer Arbeitsgruppe der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen mit und stellt Überlegungen zur Reform von Sicherheitsrat, Generalversammlung und Ausschüssen vor.

Additional information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok