Novemberrevolution - heute vor 100 Jahren wurde der Herzog abgesetzt

Heute vor einhundert Jahren, am 8.11.1918, dankten die Herzöge ab und die Demokratie hielt Einzug in Braunschweig. Nachdem an diesem Tage vormittags erneut tausende Menschen gegen die Zustände im Herzogtum demonstriert hatten und auf dem Schloss die rote Fahne gehisst wurde, ging nachmittags eine Abordnung unter der Führung von August Merges in das Schloss und forderte Herzog Ernst August zur Abdankung auf. Dieser dankte nach kurzer Bedenkzeit ab und verließ Braunschweig am Tage darauf.

Trotz Pisa-Studie erinnert sich in Braunschweig kaum noch eine oder jemand an Minna Faßhauer, die erste Frau, die in einer demokratischen Republik ein Ministerium besetzte und in dieser kurzen Zeit versuchte, ein Schulsystem für alle gleichermaßen gesund, aufzubauen, und damit begonnen hatte. Die Konzentration wäre auf ein System für alle gut gewesen, wenig Kosten, wenig Konkurrenz, viel übersichtlicher für einen qualitativen Aufbau, den wir zusammen hätten fordern können. Stattdessen werden uns teure Irrwege gebaut, einen Wald von Schulsystemen und wer Probleme bekommen hat, muss die Begründung mit sich tragen, dass er selbst wohl für sein Kind die falsche Schule ausgewählt hat.

Politik – uncool

Schule – uncool

Verantwortung – uncool

Lässt man uns wissen.

Aus diesem aktuellen Anlass unternehme ich jetzt eine Reise in einen Teil der Braunschweiger Vergangenheit, in die Novemberrevolution 1918/19 und lade dazu ein. Und ich möchte im Herzen die Namen bei mir tragen, die um Demokratie und Gleichheit kämpften. Sie geben mir Sicherheit und Halt.“ http://buchundkunstbs.de/index.php?option=com_content&view=article&id=97&Itemid=77

 

 

 

 

Additional information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok