Ausstellung: Gills kreative Flucht nach vorn mit ihren Unwägbarkeiten

Seit dem 28. April 2018 zeigt das Museum für Photographie Braunschweig in seinen beiden Torhäusern die erste museale Einzelausstellung des britischen Künstlers Stephen Gill in Deutschland: »Stephen Gill. Vom Dokument zum Experiment - Fotografien, Projektionen, Bücher, Objekte«. Der braunschweig-spiegel.de berichtete in einer Vorankündigung darüber. Nun liegt eine erste kritische Auseinandersetzung über die Ausstellung vor. Bettina Maria Brosowsky schreibt in der TAZ "Der Geist des Ortes" über die Werke von Gill im Braunschweiger Photomuseum.

Mathematikolympiade für Grundschulen in Braunschweig 2018: Jubel, Trubel, Heiterkeit

TeilnehmerInnen der Mathematikolympiade vor dem Naturhistorischen Museum (Alle Fotos: Heiderose Wanzelius)

Jubel, Trubel, Heiterkeit während der Landesrunde der Mathematikolympiade für Grundschulen in Braunschweig 2018

Bei strahlendem Frühlingswetter und mit dem nötigen Ehrgeiz ausgestattet, brüteten 232 Grundschüler/Innen des 3. Und 4. Jahrgangs am vorletzten Wochenende eine Doppelstunde lang im Audimax der TU Braunschweig. Sie waren die glücklichen Gewinner der zuvor gelau-fenen Schul- und Regionalrunden – in Niedersachsen starteten 2017/18 ca. 25.000 Mädchen und Jungen – am Ende waren es noch 8000, die sich für das Finale auf Landesebene qualifizierten. Viele dieser Nominierten schreiben alle 3 Runden in ihrer eigenen Schule. In Braunschweig ist dies anders!

Die Landesrunde fand zum 11. mal zentral im Audimax der TU statt – Schüler/Innen aus 36 Schulen reisten am 5. Mai an, um sich gemeinsam im olympischen Fieber den Aufgaben hinzugeben und das in einer Umgebung, die eigentlich den Großen, den Student/Innen vorbehalten ist.

Im Audimax der TU werden bei der Mathematik-Olympiade die Aufgaben gelöst

Da rutschte der eine oder andere schon mal aufgeregt auf seinem Stuhl hin und her, knabberte am Ende des Stiftes und brütete über den Aufgaben, bevor die Lösung zu Pa-pier gebracht wurde. Wenn denn doch mal Hilfe benötigt wird, können sich die Kinder seit jeher auf die älteren Schüler/Innen des Gymnasiums Ricarda-Huch-Schule oder auf die Stu-dent/Innen aus Göttingen und Braunschweig verlassen, die sie den ganzen Tag bis zur Siegerehrung begleiten. Es ist bereits Kult, die Veranstaltung mitzugestalten. Manche können es gar nicht erwarten, sich freiwillig zu engagieren – und das an einem Samstag, wo andere Jugendliche eher Party machen oder „chillen“.

Weiterlesen: Mathematikolympiade für Grundschulen in Braunschweig 2018: Jubel, Trubel, Heiterkeit

Stärkstes Biomaterial der Welt schlägt Stahl und Spinnenseide

An DESYs Röntgenlichtquelle PETRA III hat ein Forscherteam unter schwedischer Führung das stärkste Biomaterial hergestellt, das je produziert worden ist. Die biologisch abbaubaren künstlichen Zellulosefasern sind stärker als Stahl und sogar als die noch stärkere Spinnenseide, die gemeinhin als das stärkste biologische Material gilt. Das Team um Daniel Söderberg von der Königlichen Technischen Hochschule (KTH) Stockholm stellt seine Arbeit im Fachblatt „ACS Nano“ der US-amerikanischen Chemischen Gesellschaft (ACS) vor.

Das ultrastarke Material besteht aus Zellulose-Nanofasern (CNF), den „Grundbausteinen“ von Holz und anderen Pflanzen. Mit Hilfe einer neuen Produktionsmethode haben die Forscher erfolgreich die besonderen mechanischen Eigenschaften der Nanofasern auf ein makroskopisches Material übertragen, das sich außerdem durch sein geringes Gewicht auszeichnet und beispielsweise als umweltfreundliche Kunststoffalternative in Autos, für Möbel und in Flugzeugen Anwendung finden könnte. „Unser neues Material hat auch Potenzial für die Biomedizin, da Zellulose vom Körper nicht abgestoßen wird“, erläutert Söderberg. Weiter im Original

Großer Flohmarkt im Botanischen Garten

Foto: Freunde des Botanischen Gartens

Großer Flohmarkt im Braunschweiger Botanischen Garten am

Sonntag, 27. Mai 2018, 11:00 - 16:00 Uhr

Veranstalter: „Freunde des Braunschweiger Botanischen Gartens e.V.“

Ort: Erweiterungsteil des Botanischen Gartens, Humboldtstraße 36

Die etwa 500 Mitglieder des Fördervereins veranstalten auch in diesem Jahr wieder ihren beliebten großen Flohmarkt im Braunschweiger Botanischen Garten und haben erneut zahlreiche interessante Gegenstände (Kleinmöbel, Spielzeug, Bücher, Haushaltswaren, Textilien u.v.m.) zusammengetragen, um diese zu Gunsten der Arbeit des Braunschweiger Botanischen Gartens zu verkaufen. Weiter zur Pressemitteilung

SÜDSEE - OPENAIR

Das Südsee Open Air ist ein von Jugendlichen selbst organisiertes und
kostenloses Festival in Braunschweig. Dieses Jahr dürfen wir ganz
herzlich Maniax, Hagelslag und MonkeyNut begrüßen. Im Anhang finden Sie
einen Pressetext und zwei Bilder zur freien Verwendung.

Die Rechte der
Bilder liegen bei der Naturfreundejugend Braunschweig.

Ansätze zum interreligiösen Dialog im Koran

Längst ist das Christentum in Deutschland nicht mehr einzige Religion. Umso wichtiger, mit Menschen anderen Glaubens im Gespräch zu sein. Interreligiöser Dialog ist ein Gebot der Stunde, besonders zwischen Christen und Muslimen. Wie aber soll man dabei mit dem Wahrheitsanspruch des jeweiligen „heiligen Buches“ umgehen? Welche Ansätze für den Dialog mit anderen Religionen sind z.B. im Koran zu ‑ finden?
Diesen Fragen geht als Referent des Abends der islamische Theologe Samet Er, Islamischer Theologe nach.

Di., 5.6.2018 um 19.30h im Saal der Ev. Studierendengemeinde, Pockelsstraße 21

Im Anschluss sind alle Veranstaltungsbesucher herzlich zum Fastenbrechen mit einem türkischen Buffet eingeladen.
Für die Planung des Essens ist eine Anmeldung hilfreich, bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzliche Grüße
Christiane Picht-Büscher
Ev. Studierenden- und Hochschulgemeinde Braunschweig
Pockelsstraße 21
38106 Braunschweig
Tel: 0531 - 333 148
www.esg-bs.de

DOING THINGS WITH WORDS

Die Gruppenausstellung DOING THINGS WITH WORDS präsentiert, erforscht und hinterfragt aktuelle Tendenzen sprach- und performancebasierter Werke. Die eingeladenen Künstler_innen verbindet ein besonderes Interesse an einer körpergebundenen Sprache, die untrennbar mit der Bewegung der Performer_innen oder Besucher_innen verknüpft ist. Einladung auf PDF

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG BALANCE UND FORM: Künstler in der Schule

© Juliana Passos Braun, Schülerinnen- und Schülerworkschop CJD-Christophorusschule mit Inge Mahn 

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG BALANCE UND FORM: Schülerinnen und Schüler der CJD Christopherusschule stellen im Rahmen des Projekts KidS (Künstler in der Schule) aus

Donnerstag, 17. Mai, 16 Uhr, Kunstverein Braunschweig

 

Wacklige Gebilde mit zerbrechlich wirkenden Stützen, massive Tonarbeiten und viele Fotos aus den Workshops: Angeregt von einem Künstlerworkshop mit Inge Mahn im Kunstverein Braunschweig haben Schüler_innen der CJD Braunschweig über einem Zeitraum von einem halben Jahr an mutigen Konstruktionen gearbeitet, die um die Themen Balance, Gleichgewicht und Kippmomente kreisen.

 

In dem individuell eingerichteten Raum Vernetzung lernen Sie außerdem die Partnerschule aus dem brasilianischen Amazonas kennen, die als Teil des Projekts zu verwandten Themen künstlerisch gearbeitet hat.

 

Zur Eröffnung mit Schnittchen und Bowle laden wir Sie herzlich ein.

 

Verantwortliche Lehrerin: Angela Geelhaar, Projektkonzeption und Umsetzung Kunstverein Braunschweig: Melina Magiroglou und Carolin Knüpper.

Eine Kooperation mit der CJD-Christophorusschule im Rahmen des Format KidS (Künstler in der Schule).  

 

Starke Resonanz. Ausstellung Credo im Kreuzgang eröffnet

 

Ausstellungseröffnung im Kreuzgang der Brüdernkirche/Theologisches Zentrum. Mitten in der Stadt ein Ort der Ruhe, der Entspannung und der Kultur bei Kaffee und Kuchen. Das ist einmalig. Foto Jörg Scheibe

 

Am 3. Mai wurde die Fotoausstellung des Braunschweiger Künstlers Klaus G. Kohn im Kreuzgang der Brüdernkirche eröffnet. Über 250 Besucher und Besucherinnen waren der Einladung zur Vernissage gefolgt, darunter zahlreiche Personen aus dem Kreis der Porträtierten selbst. Michael Strauß und Dieter Rammler begrüßten die Gäste und schilderten den Hintergrund dieses ungewöhnlichen Kunstprojekts als Beitrag zum 450. Jubiläum der Landeskirche. Mehr Information

Foto Jörg Scheibe

 Die Ausstellung ist noch bis zum 14. Juni täglich (außer montags) von 13.00 -19.00 Uhr geöffnet. Ebenfalls geöffnet hat das Café Kreuzgang, das von der Mehrwerk gGmbH der Evangelischen Stiftung Neuerkerode im Auftrag der Landeskirche als inklusives Ausstellungscafé betrieben wird. Das Café öffnet von Di - Fr von 10.00 – 19.00 Uhr, Sa und So von 13.00 – 19.00 Uhr. Wer den Ausstellungsbesuch im Kreuzgang mit einem Besuch der angrenzenden Brüdernkirche verbindet, findet dort eine kleine temporäre Ausstellung von Bücherschätzen aus fünf Jahrhunderten, allesamt aus den Beständen der Bibliothek des Predigerseminars bzw. Theologischen Zentrums.

Informationen: www.abt-jerusalem-akademie.de

Additional information