ÖPNV-Streiks am Samstag 13.03.2021 – KVG Braunschweig mit dabei!

0
ver.di kritisiert Verweigerungshaltung der Arbeitgeber im privaten Verkehrsgewerbe Niedersachsen Die Beschäftigten im Flächentarifvertrag außerhalb der großen Metropolen wie Hannover und Braunschweig befinden sich gemeinsam mit...

„Der Wähler legitimiert mit seiner Wahl die Entscheidung, die anschließend gegen ihn getroffen wird.“...

0
Es ist schon einige Tage her als Max Uthoff und Claus von Wagner einen Grundbildungskurs in Betriebs- und Volkswirtschaftslehre satirisch darboten. Satirisch ist zwar...

ver.di Aktion für Tarifvertrag vor Bildungshaus Westermann

0
„Die Kaffeemaschine streikt ... Noch nicht.“ Unter diesem Motto beteiligten sich mehr als die Hälfte der Beschäftigten der Bildungshaus Schulbuchverlage Westermann, Schroedel, Diesterweg, Schöningh,...

Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Braunschweig

0
Die BIBS-Fraktion nimmt zu den Fragen wie folgt Stellung: Auch wenn ein Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Braunschweig bis 2025 nicht in Abrede gestellt werden...

E-Mail-Konto gehackt – für 1.000 Euro Waren bestellt

0
Über ein gehacktes E-Mail-Konto haben Betrüger Waren im Wert von mehr als 1.000 Euro auf den Namen einer niedersächsischen Verbraucherin bestellt. ...

Trauerfeier in St. Magni: Ein Stadtteil nahm Abschied von Ingo Faix

0
Über 500 Freunde, Weggefährten und Nachbarn nahmen an der bewegenden Trauerfeier für Ingo Faix in der Kirche St. Magni teil. Foto: Klaus Knodt...

Spielbank: Sozialpolitik spielt bei Baugenehmigungen keine Rolle?

2
Fragwürdiger Verwaltungsentscheid bei geplantem Umzug der Harzburger Spielbank nach Braunschweig Die Zulassung einer Spielbank im Reinicke und Richau – Haus wird von der Stadt erteilt,...

Gemeinsam in Braunschweig Teilhabeplanung für Menschen mit Behinderungen

0
Beschreibung der Veranstaltung

Bruchstraße: Prostitution in Braunschweig

0

In Braunschweig wird eine heuchlerische Debatte ums Rotlichtmilieu geführt. Derweil gibt es in diesem Land aber ein viel größeres Problem mit der Prostitution.

Nun haben wir es schwarz auf weiß: Bei Prostituierten in Braunschweig handelt es sich „um Ich-AGs, die entsprechend besteuert werden. Sie können sich sozialversichern. Sie haben Anspruch, in der AOK zu sein. Das sind alles große Unterschiede zur Vergangenheit. Den klassischen Zuhälter gibt es heute nicht mehr.“ So zumindest formuliert es Kripo-Chef Ulf Küch im Interview mit seiner örtlichenZeitung. Im European:  Fickkultur muss bleiben“ 

Verbraucherzentrale gibt jetzt kostenlos individuelle Tipps

0
Energiesparen schont nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern leistet auch einen Beitrag gegen den Klimawandel. „In unseren Beratungen vor Ort decken wir sehr häufig...

Aktuelles

Meistgelesen