NGG empfiehlt Beschäftigten in Braunschweig einen Weihnachtsgeld-Check

0
Extra-Euros zum Jahresende: Arbeitnehmer in Braunschweig, die noch kein Weihnachtsgeld bekommen haben, sollen prüfen, ob sie Anspruch auf die Sonderzahlung haben....

Menschenrechte und Umwelt: Konsumenten und die Handelshäuser in der Pflicht

0

Es zeigt sich immer deutlicher. Ob Textilien, Fleischkonsum oder Südfrüchte. Der Schlüssel für mehr Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit weltweit liegt bei uns, den Konsumenten. Unser Konsumverhalten entscheidet über eine"bessere Welt". Doch nicht nur das. Ethischer Konsum muss erleichtert werden durch mehr Transparenz bei der Produktion und flankierende Gesetze, die eine entprechende Einkaufspolitik nach ethischen Werten den großen Handelshäusern (z.B. REWE, Aldi, LIDL, Edeka,div. Textilketten) schlicht vorschreibt. Dagegen wehrt sich die Bundesregierung, auch gegen die EU, die entsprechende Richtlinien erlassen möchte. Fragen wir doch die Parteien, was die vorhaben für mehr Umweltschutz und Menschenrechte.

1/2 Million tote Kinder durch Irak-Sanktionen – UNO berät über Eindämmung des Sanktions-Terrors

1
Mit Wirtschaftssanktionen setzen vor allem mächtige Industrieländer unterlegene Nationen unter Druck – wenn sich diese etwa einer „wirtschaftlichen Öffnung“ widersetzen...

Einander helfen in der Löwenstadt

0
Einander helfen in der Löwenstadt Am ersten Adventswochenende können sich die Besucherinnen und Besucher der Braunschweiger Innenstadt nicht nur...

Soziale Plattform Klimaschutz

0
Soziale Plattform Klimaschutz: Bündnis aus Gewerkschaft, Mieterbund, Sozial- und Wohlfahrtsverbänden fordert sozial-ökologische Wende für alle Mit einer Erklärung und...

Grünes Licht für kostengünstige Schülerfahrkarten

0

Rat stimmt Antrag von SPD, Grünen und Linken zu: Grünes Licht für kostengünstige Schülerfahrkarten ab dem Schuljahr 2019/20

Der Rat der Stadt Braunschweig hat den Weg für kostengünstige Schülerfahrkarten freigemacht und dem dazugehörigen Antrag der Fraktionen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke zugestimmt. „Damit hält die Politik ihr Versprechen an die Schülerinnen und Schüler, die seit langem darauf gepocht haben, günstiger mit Bus und Bahn fahren zu können“, freut sich Christoph Bratmann, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, über den politischen Durchbruch im Rat.

Bei Rossmann, Rewe und Penny schuften Aushilfen – doch die schmeißen jetzt hin

0
Bei Rossmann, Rewe und Penny räumen Mitarbeiter eines Subunternehmens die Regale ein - unter fragwürdigen Bedingungen. Doch nun laufen die Leute der Firma davon....

Brief an SPD-Parteivorstand

2
Liebe Genossinnen und Genossen, ich bin vor 4 Monaten aus der SPD ausgetreten und weiß seit heute, warum das...

Pflegekammer Niedersachsen auf Abwegen

0
Kammer maßt sich neue Zuständigkeiten an Die heftig umstrittene und von den Beschäftigten mehrheitlich abgelehnte niedersächsische Pflegekammer maßt sich...

E-Mail-Konto gehackt – für 1.000 Euro Waren bestellt

0
Über ein gehacktes E-Mail-Konto haben Betrüger Waren im Wert von mehr als 1.000 Euro auf den Namen einer niedersächsischen Verbraucherin...

Aktuelles

Meistgelesen