New Yorker Eiszauber auf dem Kohlmarkt

0
„Die zauberhafte Winterwelt des Eiszaubers - das Schlittschuhvergnügen auf dem Kohlmarkt“ Es war einmal eine märchenhafte Winterwelt im Herzen der Braunschweiger Innenstadt, wo Tausende von Besuchern innehielten,...

Jochen Prüsse wurde 80. – Ein Leben für die Prüsse-Stiftung –

0
Als Jochen Prüsse am 14. Mai 1939 das Licht der Welt erblickte, war diese schon längst nicht mehr in Ordnung. Deutsche Truppen waren...

AfD-Bundesparteitag in Braunschweig: Gibt die Stadt Falschinformationen?

0
Der Streit zwischen der BIBS und der Stadt spitzt sich zu je näher der Bundesparteitag der AfD in der Braunschweiger Volkswagenhalle kommt. Für die...

Haushalt 2020: Deckungsvorschlag für die CDU-Anträge

0
Einsparung von lediglich 0,16 Prozent bei den Personalkosten reicht aus, um die Ideen für Klimaschutz, Kultur, Wohnungsbau und Sicherheit umzusetzen. BRAUNSCHWEIG (30.11.2019). Die...

Die Duckmäuser von CDU und SPD

2
Während der Veranstaltung hatte ich die Gelegenheit mit Herrn Köster von der CDU zu reden, welcher klar machte, dass das Rechtsreferat bereits klar gesagt...

„Balance-City“ – Braunschweig 2030 – Eine Vision

0

Wir alle sehnen uns nach einer heilen Welt. 25 Jahre nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl und jetzt nach der neuen Atomkatastrophe in Japan ist unser Vertrauen in die Zukunft nicht gerade größer geworden. Dazu kommen ständig neue Katastrophen auf der ganzen Erde, die dem Klimawandel zugeordnet werden. Und jetzt auch noch die Kriege in der arabischen Welt, die uns beunruhigen. Wir leben in einer Zeit elementaren Umbruchs.

Die Menschen müssen vieles anders machen, wenn sie ihre Welt retten wollen. Fangen wir in kleinen Schritten an. Betrachten wir erst einmal unsere eigene Stadt - unser geliebtes Braunschweig. Wie eine bessere Zukunft 2030 aussehen könnte, beschreibt folgender Artikel ...

Braunschweig 2030

BDB Vortrag und Podiumsdiskussion am 10. März 2011 in der Dornse *

 

 

Titel: "Der Mensch muss sich ändern, wenn er die Welt retten will."
Künstlerin: Ina Ockel
Foto: Ina Ockel

 


 

Schlosspark kurz vor der Zerstörung am 18. Mai 2005

alt

Hinweis: Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass ausnahmslos alle Fotos auf Braunschweig-Spiegel.de geschützt sind und nicht entnommen werden dürfen (Red.).

Braunschweig im Glück: Verwaltung und Ratsparteien erleiden Vollblamage

2
BS Energy plant die Errichtung eines Altholz-Biomasse-Heizkraftwerkes an der Hamburger Straße. Dabei sollte nach dem Willen der Verwaltung und den Ratsparteien auf eine Umweltverträglichkeitsprüfung...

AfD-Bundesparteitag in Braunschweig

3
ver.di zu AfD-Parteitag in Braunschweig: „Eine Schande für die Stadt - die rechte Bande wieder vor die Tür setzen!" Verwundert zeigt sich ver.di-Bezirksgeschäftsführer Sebastian Wertmüller,...

Traumatisierte Flüchtlinge in Braunschweig finden Hilfe

0
Am Bohlweg 14, gegenüber des Schlossplatzes, befindet sich seit Juni 2019 eine neue Adresse: NTFN e.V., PSZ Braunschweig. Dahinter verbirgt sich das „Netzwerk für...

Der Bahnhof, Viewegs-Garten und Erfahrungswerte

1
Kommentar des Ratsherrn Maximilian P. Hahn (Die PARTEI), sozial- und kulturpolitischer Sprecher von DIE FRAKTION P² (Die PARTEI | PIRATEN) zum Vorhaben,...

Aktuelles

Meistgelesen