Stromüberschuss im Erdgasnetz speichern

 

Forscher entwickeln für Wasserstoff aus Power-to-Gas-Anlagen kontinuierlichen Prozess zur Methanisierung

Stromüberschüsse lassen sich in Power-to-Gas-Anlagen dazu nutzen, um durch Elektrolyse Wasserstoff zu gewinnen. Für den Teil des Gases, der nicht direkt ins Erdgasnetz gespeist oder genutzt werden kann, bietet sich eine nachgeschaltete Methanisierung als Speichermöglichkeit an. Zu einem neu entwickelten biologischen Verfahren liegen erste, vielversprechende Ergebnisse vor. Die Versuchsanlage hat einen niedrigen Energiebedarf und der Prozess läuft kontinuierlich ab. Das System bietet sich für dezentrale und kleine Anlagen an.


Additional information