Sommerprogramm der Braunschweiger SPD

Zum 25. Mal lädt die Braunschweiger SPD zu einem abwechslungsreichen Sommerprogramm ein. Zahlreiche kostenlose Führungen, Besuche und Radtouren in unserer schönen Löwenstadt und derm Region warten darauf, von interessierten Bürgerinnen und Bürger erlebt zu werden!
Um Anmeldung wird gebeten unter: 0531-4809821.

Hiroshima-Nagasaki-Veranstaltung am Freitag, 7. August 2015, 21.00 Uhr

Ort:        Westliches Okerufer nördlich der Jasperalleebrücke  

             Treffpunkt ist auf der Okerbrücke Jasperallee um 21 Uhr am Informationstisch.

Von  dort  aus  findet  eine Lichterprozession  der  TeilnehmerInnen  statt,  die  auf  dem  nächstgelegenen Weg durch den Museumspark zum Okerufer südlich der Jasperalleebrücke und unter der Brücke hindurch bis zu einer Stelle nördlich der Brücke im Theaterpark am Okerufer führt.

Die in Gläsern bzw. Kunststoffbechern ausgehändigten Teelichter behalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei sich und geben sie nach Ende der Veranstaltung an dem Tisch auf der Okerbrücke wieder ab.
             
Thema:  Ab ca. 21.30 Uhr werden mithilfe eines ortsfesten floßartigen Unterbaus 100 Kerzen auf der Oker ausgesetzt sein, die von den Wegen im Theaterpark sowie auch von der Brücke aus zu  beobachten sind, als Symbol für die vielen Menschen, die im kühlenden Wasser der Flüsse in Hiroshima und Umgebung Rettung vor dem „atomaren Feuer“ suchten.
             
Im Rahmen der Veranstaltung  findet am Okerufer eine Lesung von Texten durch Mitgliedes des                Friedenszentrums, unter anderem aus dem Bericht eines Augenzeugen, statt.
           
Die Vorbereitungen der Veranstaltung sollen ab 18 Uhr beginnen. Bei Regenwetter ist eine Verlegung unter die Brücke vorgesehen.
           

Braunschweig: Wie fair kauft meine Stadt?

 

 Wussten Sie, dass Deutsche kein Geld haben für fair gehandelten Kaffee zu 30 € das Kilo, stattdessen kaufen wir lieber Kaffee in Alu-Kapseln zu 90 € das Kilo.

Kurzbericht

Am vergangenen Montag den 22. Juni 2015 hat der DGB-KFA Braunschweig gemeinsam mit
dem Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V., mit dem Verein fair  in Braunschweig und der Christlichen Initiative Romero eine Veranstaltung zu dem Thema /„Wie fair kauft meine Stadt? Verantwortlich einkaufen – unwürdige Arbeitsbedingungen verhindern/“ durchgeführt.

Universum: Der Staat gegen Fritz Bauer

Vorankündigung

Zum Film „Der Staat gegen Fritz Bauer“ von Lars Kraume.

Der Film „Der Staat gegen Fritz Bauer“ mit Burghart Klaußner als Fritz Bauer wird im Herbst in die deutschen Kinos kommen. In Braunschweig wird er am dem 1.Okt. 2015 im Kino
„Universum“ gezeigt. Nähere Infos zum Film

"Es ist Zeit für einen Schuldenschnitt"

"Es ist Zeit für einen Schuldenschnitt"

Von Heribert Prantl

Die Griechen werden ihre Kredite nie zurückzahlen können. Ein Schuldenschnitt ist die einzige Lösung - denn die EU kann nicht ein ganzes Volk in den Abgrund stürzen. Interview

Quelle: SZ aus dem Interview

Satirischer Stadtrundgang durch die Braunschweiger Innenstadt

Zu einem satirischen Stadtrundgang mit Rezitation und Gesang lädt am Mittwoch, den 17. Juni das braunschweiger forum e.V. ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Lessing Denkmal/Lessingplatz.  

An den „Originalschauplätzen“ trägt Hans-W. Fechtel vom Duo „Lyrik & Musik“ selbstverfasste Gedichte und Lieder zur Braunschweiger Stadtgeschichte und zum aktuellen Geschehen in der Löwenstadt vor. Nicht nur assimilierte Zugereiste, sondern auch spottresistente Klinterklater bekommen so einen höchst vergnüglichen „neuen“ Blick  auf die Umgebung. Die Teilnahme an der 90-minütigen Führung ist frei (Hutkasse).

Im Anschluss  ist eine Einkehr mit „Nachbesprechung“ vorgesehen.

Am Sonntag zum Protest gegen BRAGIDA

Das Bündnis gegen Rechts ruft auch für den kommenden Sonntag zum Protest gegen BRAGIDA auf:

Sonntag: 14:30 Uhr Herzogin-Anna-Amalia-Platz, Braunschweig
 Kundgebung: NOBRAGIDA - Keinen Platz, keinen Meter für Rassismus!

David Janzen, Sprecher des Bündnis gegen Rechts: "Wir rufen auch diesen Sonntag wieder dazu auf, lautstark gegen BRAGIDA zu protestieren. Diese Mal werden wir mit unserer Kundgebung gleich gegenüber BRAGIDA auf dem Herzogin-Anna-Amalia-Platz stehen."

ADFC Braunschweig startet in die Radtourensaison 2015

 Mit dem ADFC Braunschweig auf Radtour

Im April startet beim ADFC Braunschweig die Radtourensaison 2015.  Erfahrene Tourenleiter des ADFC bieten von April bis September mehr als  40 geführte Radtouren für die unterschiedlichsten Ansprüche mit Strecken  von 20 km bis 500 km an. Für Bewegung im Alltag sorgen die zweistündigen  Feierabend- oder Sonntagstouren, auf denen ein flottes Tempo vorgelegt wird. Etwas beschaulicher geht es auf den kurzen "Stadtteiltouren" oder "Sommerabendtouren" zu.

Neu im Programm ist die Interkulturelle Tour, die in Zusammenarbeit mit  dem Haus der Kulturen durchgeführt wird und in der gemeinsam  verschiedene Bildungs- und Kultureinrichtungen, Parks und Sportstätten  erkundet werden. Die Tour startet am 24. April 2015 um 18 Uhr am Haus der Kulturen und dauert ca. 2,5 Stunden. Etwas mehr Zeit muss einplanen, wer an der Tour zur Käse & Wein Genusswelt in Wolfenbüttel am 3. Mai teilnehmen möchte, denn es ist ausreichend Zeit für Spezialitäten und  Livemusik im historischen Ambiente eingeplant.

Wer mehr Zeit auf dem Rad verbringen möchte, kann bei einer Tagestour  z.B. nach Wolfsburg oder Gifhorn mitfahren, die unter dem Motto  "Radfahren verbindet die Region" stehen. Einige Angebote richten sich  speziell an Frauen wie die Tour in die Altmark am 30. Mai 2015.  Mehrtägige Touren runden das Programm ab. Die traditionelle Pfingsttour  führt in diesem Jahr ins Ruhrgebiet und eine einwöchige Campingtour nach  Sachsen.

Weitere Informationen zu allen Touren finden Sie auf der Internetseite des ADFC Braunschweig (www.adfc-braunschweig.de), wo der Flyer RADTOUREN  2015 heruntergeladen werden kann.

Kontakt:
ADFC Kreisverband Braunschweig e.V.
Klint 20
38100 Braunschweig
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ostermarsch 2015 am Samstag 04. April

Liebe Freunde und Freundinnen,

das Friedensbündnis und das Friedenszentrum Braunschweig rufen in diesem Jahr wieder zum Ostermarsch am Ostersamstag, um 11 Uhr auf dem Kohlmarkt auf.

Nach einem kurzen Auftakt folgt eine Fahrraddemo durch Braunschweig, während der wir Gedenk- bzw. Erinnerungsstätten in der Stadt anfahren. An der Magnikirche wird Pator Böger wieder seine Gitarre zupfen und mit uns ein paar Lieder anstimmen. Die Stationen und ungefähren Zeiten könnt
Ihr dem Flyer entnehmen.

Additional information