Die neue Umweltzeitung ist da! "Die Zukunft gestalten"

Mit der Zukunft hat sich die Umweltzeitung schon oft beschäftigt. Auch damit, dass unsere Welt eine neue, große Transformation braucht, die vieles von dem, was die letzte große Transformation angerichtet hat, wieder zurechtbiegen kann. Die letzte begann mit der Industrialisierung und ist eigentlich noch gar nicht vollendet, auch wenn unsere heutige Markt- und Wettbewerbsgesellschaft, die man auch als totalitären Kapitalismus bezeichnen möchte, doch als Vollendung dieser Transformation angesehen werden kann. Wenn also dieses Heft unter dem Titel „Transformation Design – die Zukunft gestalten“ steht, so setzt dies im Grunde nur eine Reihe vorheriger Ausgaben fort, in denen es um die Notwendigkeit ging, den in unserer Gesellschaft herrschenden Wachstumsfetischismus zu überwinden und zu einem menschlichem Maß zu finden. Dies wird in der Tat eine große Transformation. Und wie das gehen soll, darüber schweigen viele der Apologeten einer Postwachstumsidylle.

Das neue Heft nähert sich dem Thema vom Großen ins Kleine: Mit Kulturen der Nachhaltigkeit befasst sich einer der Autoren, wir fragen nach, was der Friedenskakao und der Masterstudiengang „Transformation Design“ an der Braunschweiger HBK miteinander zu tun haben und gucken auch in lokale Transformationen, die sich in veränderten Formen der Mobilität sowie sich änderndem Konsumverhalten ausdrücken. All das sind Nischen, in denen sich Neues entwickeln und aus denen heraus es wachsen kann, um die Gesellschaft als Ganzes zu verändern.

Der Hintergrund hingegen widmet sich einem Thema, das alle betrifft und gerne verdrängt wird, meist, bis es soweit ist: dem Tod. Die Autoren gucken nach Möglichkeiten einer umweltbewussten Bestattung, schauen hinter die Mauer des Braunschweiger Hauptfriedhofs, der ein Ort der Stille und des Lebens ist und werfen einen Blick nach Mexiko, wo auf besondere Art der Verstorbenen gedacht wird sowie auf alternative Formen der Bestattung.

Stefan Vockrodt


Additional information