Braunschweiger Rudnicki fährt zur Weltmeisterschaft nach Südafrika

"Pressemitteilung"


Der Braunschweiger Handicap-Radrennsportler und Unternehmer, Andreas Rudnicki, wird vom 31.08. bis zum 03.09.2017 an der Weltmeisterschaft für Paracycling in Pietermaritzburg, Südafrika, teilnehmen. Aufgrund seiner hervorragenden Saisonleistungen, zuletzt ein dritter Platz beim Europacup in Elzach, hat Bundestrainer Patrick Kromer den Weltranglisten-Vierten ins Nationalteam berufen – das Ticket zur WM. Vorher geht es mit dem 18-köpfigen Nationalkader zwei Wochen lang ins Höhentrainingslager nach St. Moritz in der Schweiz, wo die Universität Freiburg die Leistungsdiagnostik umsetzt. Rudnicki wird in Südafrika beim Einzel-Zeitfahren und beim Einzel-Straßenrennen um eine bestmögliche Platzierung kämpfen. „Mein Ziel ist die Top 8. Wenn ich aber einen richtig guten Tag habe, dann könnte ich auch auf das Treppchen fahren, denn die bergigen und anspruchsvollen Strecken kommen mir entgegen.“, berichtet Rudnicki. Die Rennen können übrigens live auf dem UCI-YouTube-Channel verfolgt werden: https://www.youtube.com/user/ucichannel


Rudnicki, der durch einen beidseitigen Klumpfuß-Restzustand und mit einem GdB von 70 gehandicapt ist, stellt seine Trainingspläne selber auf und fährt mehr als 12.000 Kilometer Rad jedes Jahr. Inzwischen hat der Leistungssportler, der durch die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung gefördert wird, auch seine Ernährung für den Sport umgestellt. Rudnicki wohnt im Braunschweiger Stadtteil Lamme, ist dreifacher Familienvater und geschäftsführender Gesellschafter zweier mittelständischer Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern in Braunschweig und Bielefeld. Der RSV 23 Braunschweig und der GC Nendorf freuen sich über seine Vereinszugehörigkeit.


Submit to FacebookSubmit to Twitter

Additional information