Mitmachen - Mitsingen - Mitsummen

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerstiftung Braunschweig,

morgen geht es um 17.15 Uhr los:

Bürgersingen - Bürger singen.

Wir treffen uns zum gemeinsamen Singen auf dem Magnikirchplatz (bei Regen in der Magnikirche).

 Bis zum 11. September ist das dann ein fester Termin an jedem Mittwoch.

 Wir haben ein Textbuch vorbereitet - das können Sie für 2 Euro ausleihen oder kaufen - und schon geht es los.

Von "Im Frühtau zu Berge" bis "Für mich solls rote Rosen regnen", von "Fuchs du hast die Gans gestohlen" bis "99 Lufballons" - für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Jeder Termin wird von einem Braunschweiger Chor begleitet und so kann man gemeinsam singen, summen oder auch einfach nur zuhören.

Kommen Sie und machen Sie mit - mit Freunden, Bekannten, Verwandten, Kindern, Eltern ...

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre

 

Bürgerstiftung Braunschweig

Altersvorsorge: Sparen ist alternativlos

Optimale Vorsorgestrategie entwickeln und richtige Produktauswahl

Verbraucherzentrale-Niedersachsen in Braunschweig

Braunschweig, 13.05.2013 – Nach der erneuten Senkung der Leitzinsen von 0,75 auf 0,50 Prozent durch die Europäische Zentralbank (EZB) fragen sich viele Kleinsparer und Altersvorsorgewillige, wie sie ihre Versorgungslücke im Rentenalter überhaupt noch schließen können.

Die Zinsen beim Sparbuch, Tages- oder Festgeldkonto liegen oft unterhalb der Inflationsrate. Bei der klassischen Lebens- oder Rentenversicherung leiden die Versicherten schon seit Jahren unter der Niedrigzinspolitik. Die prognostizierten Ablaufleistungen haben sich erheblich reduziert und viele erkennen erst jetzt, dass der gesichert geglaubte Lebensabend in weite Ferne gerückt ist. Auch mit der staatlich geförderten Riester-Rente haben sich manche bei ungünstiger Produkt- und Anbieterauswahl schon die Finger verbrannt und durch hohe Abschluss- und Vertriebskosten sowie falsche Empfehlungen sogar Verluste erlitten. Und wer sein Glück mit einer Anlage in Aktien, Aktienfonds oder geschlossenen Fonds zur Finanzierung von Schiffen oder Immobilien suchte, kann auch damit finanziellen Schiffbruch erleiden.

Riester-Rente: Kein Geld verschenken!

Vortrag zur Riesterrente: Donnerstag 16.5. um 16:30 Uhr

Verbraucherzentrale-Niedersachsen in Braunschweig

Braunschweig, 29.4.2013. Riester-Rente kann ein richtiger Baustein zum Aufbau einer zusätzlichen privaten Altersvorsorge sein. „Entscheidend ist aber neben der individuell passenden Produkt- und Anbieterauswahl, eine zulagenoptimierte Besparung“, sagt Maximilian Gehr von der Verbraucherzentrale in Braunschweig.

Die Beratungsstelle Braunschweig informiert vom 13. Mai bis 17. Mai zum vielschichtigen Thema Riester-Rente. Eine kostenlose Faltblatt-Serie sowie Checklisten bieten interessierten Ratsuchenden umfassende Informationen und notwendige Orientierungshilfen.

Finger weg vom Handyvertrag in der Fußgängerzone

Verbraucherzentrale: Teure Tarife statt Schnäppchen

Verbraucherzentrale-Niedersachsen in Braunschweig


Hannover, 23.04.2013. Sie lauern in Fußgängerzonen, Bahnhöfen oder auf anderen öffentlichen Plätzen: Werber nutzen jede Gelegenheit, um Passanten vermeintlich günstige Handys und vielversprechende Tarife anzubieten. Auf den ersten Blick sieht alles aus wie ein Schnäppchen: Anschluss- oder Bereitstellungsgebühren, Grundgebühr und Versandkosten sind mit null Euro angegeben. Handys kosten lediglich ein Euro, die SIM-Karte wiederum keinen einzigen Cent. Wer sich überrumpeln lässt und in Eile etwas unterschreibt, sitzt schnell in der Kostenfalle.

Petition: Sofortige Rücknahme aller Sanktionen gegen die Arbeitsvermittlerin Inge Hannemann

Der Braunschweig Spiegel unterstützt die Petition für die sofortige Rücknahme aller Sanktionen gegen die Arbeitsvermittlerin Inge Hannemann aus Hamburg-Altona. Eine Demokratie braucht mehr engagierte Blogger, die sich für eine Verbesserung der Situation von Arbeitssuchenden und Arbeitsvermittlern einsetzen!

Hier der Inhalt der Petition:

Inge Hannemann ist Arbeitsvermittlerin im Jobcenter Hamburg Altona.

Sie betreibt aber auch einen Blog ( altonabloggt.wordpress.com/ ) in dem Sie sich kritisch mit Hartz 4 auseinander setzt und Tips für Arbeitssuchende gibt!

Für diesen Blog wird Sie bereits seit geraumer Zeit von Ihrer Behörde kritisiert und bedrängt diesen einzustellen.

Als vorläufiger Höhepunkt wurde Frau Hahnemann am 22.04.2013 von Ihrer Tätigkeit als Arbeitsvermittlerin freigestellt und des Jobcenters verwiesen! Dies kann in einem Demokratischen Land nicht toleriert werden!

Begründung:

Die Sanktionen gegen Frau Hannemann sind ein Akt von Behördenwillkür, der dazu dient Ihr Grundrecht auf freie Meinungsäusserung zu beschneiden. In einer Demokratie und einem Rechtsstaat kann nicht geduldet werden, dass Andersdenkende von Behörden des Staates an einer sachlichen Meinungsäusserung gehindert werden. Selbst wenn diese Angestellte der Behörde sind!

Die Petition findet man hier:

Petition für die sofortige Rücknahme aller Sankitionen gegen Inge Hannemann bei Open Petition

Ein spannendes Interview mit Inge Hannemann bei Videoatonale (Copyright: Thomas Scheffer)

 

 

8. Mai: Fußballturnier zur Inklusion in Braunschweig

Kostenlose Fußballaktion der Freiwilligenagentur – jetzt anmelden!

Am Mittwoch, den 8. Mai 2013 lädt die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. Sportbegeisterte zu einem Fußballturnier zum Thema “Inklusion” ein. Es wird zwischen 14 und 19 Uhr auf dem Sportzentrum des Turn- und Rasensportvereins von 1865 e. V., Bienroder Weg 51 in Braunschweig, ausgetragen.

Dabei handelt sich es sich um ein Fußballturnier für Menschen mit und ohne Behinderungen. Es wird von der Aktion Mensch unterstützt. Das vorrangige Ziel ist es Menschen mit und ohne Behinderungen zusammenbringen. Das Fußballturnier wird generationsübergreifend sowie kulturübergreifend angeboten. Es sollen so viele Menschen wie möglich daran beteiligt werden – als Spieler, als Fans, als Trainer oder Betreuer. Es stehen auch eine Torwand sowie eine Maschine zur Verfügung, die die Geschwindigkeit von Schüssen mit dem Fußball anzeigt. Für Speisen und Getränke wird vor Ort gesorgt.

Zu Gast: DFB-/NFV-Stützpunkttrainer Uwe Brandt

Luft-Wärmepumpen – Wie effizient sind sie wirklich?

PM: Kostenlose Beratung für Besitzer von Luft-Wärmepumpen bei der Energieberatung der Verbraucherzentrale Niedersachsen vom 18. April bis 31. Mai 2013

Verbraucherzentrale-Niedersachsen in Braunschweig

 

Hannover, 18.04.2013. Richtig eingesetzt, sind Wärmepumpen eine ökologisch sinnvolle Heizung. Die Technik ist allerdings anfällig für Planungs- und Ausführungsfehler. „Regelmäßig wenden sich unzufriedene Besitzer an uns, die nach der Installation einer Luft-Wärmepumpe im Vergleich zu ihrem alten Heizkessel kaum Betriebskosten sparen“, berichtet Karin Merkel, Energieexpertin der Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Bei der „Aktion Luft-Wärmepumpen“ vom 18. April bis 31. Mai 2013 können sich verunsicherte Inhaber bestehender Anlagen kostenlos von unabhängigen Energieexperten der Verbraucherzentrale beraten lassen. Im Aktionszeitraum können Ratsuchende unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 – 809 802 400 einen Termin in einer Beratungsstelle vereinbaren und die Wirkkraft ihrer Luft-Wärmepumpenheizung ermitteln lassen. Den erforderlichen Gutschein sowie eine Checkliste gibt’s als Download auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de.

PM: Erkennbarer Erzeugercode für gefärbte Eier gefordert

Pressemeldung 19/13 v. 25.03.2013                                              Verbraucherzentrale-Niedersachsen in Braunschweig


Erkennbarer Erzeugercode für gefärbte Eier gefordert - Verbraucherzentrale fordert weitere Konsequenz aus Eierskandal


Hannover, 25.03.2013 Gekochte, gefärbte Eier gibt es nicht nur zu Ostern. Als Brotzeit-, Pausen- oder Picknickeier werden sie das ganze Jahr über angeboten. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen hat in Celle, Hannover und Ol-denburg im Rahmen eines Marktchecks 20 bunte Eierangebote auf ihre Kennzeichnung hin überprüft.

VfB Rot-Weiß Braunschweig in Oldenburg geehrt

Foto der Preisübergabe

Der VfB Rot-Weiß Braunschweig wurde im Oldenburger Rathaus vom Berliner Bündnis für Demokratie und Toleranz für sein soziales Engagement mit dem Preis

 "Aktiv für Demokratie und Toleranz 2012" ausgezeichnet. Der Preis ist mit Euro 4.000 dotiert. VfB-Pressesprecher Bernhard Schnelle (links) und Jugendleiter Karl-Heinz Brennecke nahmen die Auszeichnung von Frau Ute Lechsenring vom Berliner Bündnis entgegen.

Insgesamt wurden in Oldenburg sechs Projekte aus Niedersachsen ausgezeichnet, darunter u.a. Spielstadt Hannover, Afika Cup Oldenburg und das Netzwerk Südheide.

Bundesweit gab es 67 Auszeichnungen.

www.vfbrotweiss.beepworld.de

 


Kommentare

0 #1 Heiner Waßmuß 2013-03-27 21:50
Meinen herzlichen Glückwunsch zum Erhalt des Preises!!!
 
 

 

Tierrechtslauf in Braunschweig am 15.6.

Lasst uns ein Zeichen setzen gegen Tierausbeutung und Tierquälerei und für ein friedliches Miteinander ALLER Lebewesen auf unserem Planeten! In drei Disziplinen kann gestartet werden:

  • 8 km laufen (ab ca. 11 Uhr),
  • 8 km wandern (ab ca. 11:30 Uhr) und
  • 7 km inlinern (ab ca. 13 Uhr).

 

Es gibt ein buntes Rahmenprogramm von 10 - 15 Uhr am Theater in Braunschweig:

  • Musik
  • Veganes Essen und Leckereien
  • Infostände
  • Und mehr!

Startgeld 10 €, die in unsere Tierrechtsarbeit einfließen. Für die Tiere, für die Umwelt und für Euch! Die Gewinner in den einzelnen Disziplinen bekommen selbstverständlich einen Preis!

Additional information