"Wohnungsbau in der Nordstadt – bezahlbarer Luxus?"

In Braunschweig wird viel der Begriff des Bedarfes an "bezahlbarem Wohnraum" bemüht.

Im Seminar für Konstruktiven Ingenieurbau berichten Ingenieure aus der Praxis über aktuelle Projekte.

Mittwoch 01.02.2017 | 16:45 Uhr - 18:15 Uhr
heißt das Thema "Wohnungsbau in der Nordstadt - bezahlbarer Luxus?"

Veranstaltungsort:
Hörsaal SN 19.1, Altgebäude, Pockelsstr. 4, Trakt Schleinitzstraße, 38106 Braunschweig


Es referieren:
Dr.-Ing. Kerstin Wolff (Dr.-Ing. Peter Martens und Dipl. -Ing. Frank Puller Ingenieurgesellschaft mbH)
Neben Studierenden werden auch Interessierte als Zielgruppe der Veranstaltung genannt.
Der Eintritt ist frei.

Veranstalter:
Institut für Statik, Institut für Stahlbau, Institut für Tragwerksentwurf, Institut für Baukonstruktion und Holzbau, Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz

https://magazin.tu-braunschweig.de/event/wohnungsbau-in-der-nordstadt-bezahlbarer-luxus

Ankündigungsbild: Plakatausschnitt von
http://www.ibmb.tu-braunschweig.de/tl_files/ibmb/massivbau/Lehre/SKI_FGM.pdf


Anmerkung der Redaktion:

Zur Erläuterung von "bezahlbar" sei in diesem Zusammenhang die bz vom 11.11.2016 zitiert aus dem Beitrag "Jetzt wird die neue Nordstadt gebaut"

"(...) Preisorientiert sei darum gebaut worden, Fördermittel des Bundes werden fließen. Die 61 Wohnungen mit einer Größe zwischen 75 bis 197 Quadratmeter, so Belter, „haben einen Startpreis von 2500 Euro je Quadratmeter. Im Schnitt kosten sie 3200 Euro je Quadratmeter. Es sind ja auch Penthäuser geplant, die natürlich teurer sind.“

(...) „Die Käufer sind in aller Regel Familien oder Paare. (...) Für die Neubau-Wohnungen ließe sich auf dem Braunschweiger Wohnungsmarkt wohl eine Miete „zwischen 10 und 14 Euro je Quadratmeter erzielen“. (...)"

http://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article208700441/Jetzt-wird-die-neue-Nordstadt-gebaut.html


Additional information