Antibiotikaresistenzen: Problem erkannt, aber die Lösung ist halbherzig

Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass Krebs als derzeit global häufigste Todesursache in absehbarer Zeit wieder von Infektionen abgelöst wird. Schon 2050 könnten über zehn Millionen Patienten jährlich sterben, weil Antibiotika nicht mehr wirken. Germanwatch

Submit to FacebookSubmit to Twitter

Additional information