Bären: Der Schwindel ist vorbei

 Wenn hier kein Bild angezeigt wird, müssen Sie die Anzeige von Bildern freischalten!

Hier kommt eine tolle Nachricht: Nach unserer Protestaktion trennt sich der Forest Stewardship Council (FSC) vom Schweighofer-Konzern.[1] Das österreichische Unternehmen kann seine Produkte nun nicht länger mit dem begehrten Nachhaltigkeits-Siegel vertreiben – ein wichtiger Erfolg im Kampf gegen Etikettenschwindel und für den Erhalt der letzten Urwälder Europas. 

Dieser Erfolg war nur möglich, weil Sie und fast 250.000 andere Bürgerinnen und Bürger aus mehreren Ländern gemeinsam gehandelt haben. Denn für diese Kampagne haben wir mit Schwesterorganisationen aus Rumänien und Österreich zusammengearbeitet – und mit unserem länderübergreifenden Protest mächtig Eindruck beim FSC gemacht. Gemeinsam setzen wir dem Einfluss internationaler Konzerne so unsere geballte Bürgermacht entgegen. Die konnte auch der FSC nicht ignorieren: Vertreter der Organisation nahmen unseren Appell entgegen und ließen sich von unseren rumänischen Kolleg/innen detailliert über die Situation vor Ort berichten. Unser Appell ging dann direkt an den Vorstand – der kurz darauf verkündete, sich von Schweighofer zu trennen.

Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg. Er zeigt, wie viel wir erreichen können, wenn wir strategische Bündnisse mit anderen Organisationen schmieden.

Doch es braucht Zeit und Kraft, diese Bündnisse aufzubauen, um dann im entscheidenden Moment loslegen zu können. Möglich ist das nur, weil zehntausende Förderer/innen uns regelmäßig unterstützen und uns so Planungssicherheit und Rückhalt geben. Wir möchten deshalb diesen jüngsten Erfolg zum Anlass nehmen, um auch Sie zu bitten, Campact regelmäßig zu fördern – und es uns so zu ermöglichen, auch in Zukunft erfolgreiche Partnerschaften aufzubauen. Schon mit 5 Euro im Monat helfen Sie enorm.

WerdenSie Campact-Förderer/in

Unsere rumänischen Kolleg/innen von der Organisation de-clic waren übrigens beeindruckt, wie schnell Campact wirksamen Protest auf die Beine stellt. Sie arbeiten seit zwei Jahren gegen die illegale Abholzung des Schweighofer-Konzerns, die Entscheidung des FSC ist ein wichtiger Etappensieg. „Es hat einen himmelweiten Unterschied gemacht, dass Ihr dieses Anliegen unterstützt habt“, schrieben sie uns nach der Entscheidung des FSC.

 

Ja, ich will Campact-Förderer/in werdenJa, ich will Campact-Förderer/in werden


Additional information