AAI setzt auf Erfolgskontrolle und Aufenthaltsqualität

- Pressemitteilung des Arbeitsausschusses Innenstadt Braunschweig e. V. vom 16. März 2016 -

 

Olaf Jaeschke übernimmt kommissarisch die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden.
AAI setzt auf Erfolgskontrolle und Aufenthaltsqualität

Bei der heutigen Mitgliederversammlung des Arbeitsausschusses Innenstadt Braunschweig e. V. (AAI) fokussierte der Verein seine Aufgaben in diesem Jahr: Die lasergesteuerte Frequenzmessung als wichtiges Monitoring-Instrument steht in den Starlöchern und mit der Fortführung des AAI-City-Checks setzten sich die Innenstadtakteure für eine höhere Aufenthaltsqualität in der City ein. Des Weiteren wurde bekanntgegeben, dass Olaf Jaeschke kommissarisch die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden übernimmt.


Nachdem Volkmar von Carolath im Februar aus gesundheitlichen Gründen seinen Rückzug aus dem AAI-Vorstand erklärt hatte, übernahm Olaf Jaeschke, stellvertretender Vorsitzender, kommissarisch die Aufgaben des Vorsitzenden. Er wird die Vertretung bis zur nächsten Mitgliederversammlung im März 2017 fortführen, dann wird der Vorstand turnusgemäß neu gewählt.

Der AAI-Vorstand, vertreten durch Vorstandsmitglied Heinz-Werner Kretschmann, sprach von Carolath, der aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich an der Versammlung teilnehmen konnte, Dank aus: "In zehn Jahren haben wir mit Herrn von Carolath als Vorstandsvorsitzenden viel erreicht, nicht zuletzt auch aufgrund seines unermüdlichen Engagements, politischen Gespürs und seiner Offenheit. So hat er beispielsweise maßgeblich dazu beigetragen, dass der Verein durch Aktionen wie "Braunschweig zeigt Herz" noch mehr soziale Verantwortung übernimmt. Wir, der Vorstand und die Mitglieder, sind ihm für seine Arbeit dankbar und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute." Auch Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, schloss sich dem Dank an von Carolath an und betonte: "Der AAI ist heute gut aufgestellt, vernetzt und in den letzten Jahren zu einem wichtigen und handlungsfähigen Akteur in Fragen der Innenstadtentwicklung und Standortförderung geworden. Daran hat Herr von Carolath einen großen Anteil. Ich danke für die stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Der enge Austausch mit dem AAI ist eine wichtige Informationsquelle für unsere Arbeit."

Kretschmann blickte bei der Mitgliederversammlung zurück auf ein erfolgreiches Jahr 2015: Anlässlich des 30-jährigen Vereinsbestehens wurden besondere Aktionen wie "Braunschweig blüht auf" und "Braunschweig bittet zu Tisch" durchgeführt. Auch im Jahr 2016 stehen einige Meilensteine an. Unter anderem soll die seit 2008 manuell durchgeführte jährliche Passantenzählung in der Innenstadt auf Lasermesstechnik umgestellt werden. Das Stadtmarketing realisiert dieses Projekt gemeinsam mit der Unterstützung des AAI und der Schloss-Arkaden. Sebastian Hallmann, Projektleiter beim Stadtmarketing, erklärte: "Aktuell führen wir Gespräche mit Innenstadtanliegern, um geeignete Standorte für die lasergesteuerte Frequenzmessung zu akquirieren. Die ersten drei Standorte befinden sich in den Straßen Hutfiltern, Sack und Schuhstraße. Hier sollen zeitnah Messgeräte installiert werden, die uns dann das gesamte Jahr über belastbare Zahlen liefern. Weitere Standorte sind in Planung. Das ist ein wichtiger Schritt, um unser Monitoring auszubauen und zu festigen."

Des Weiteren wird Braunschweig im Jahr 2016 erneut an der deutschlandweit durchgeführten Befragung "Vitale Innenstädte" des Instituts für Handelsforschung Köln (IfH) teilnehmen. Die Durchführung liegt bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, der AAI unterstützt das Projekt. 2014 ergab die Befragung, dass die Braunschweiger Innenstadt bei den Besucherinnen und Besuchern beliebt ist. Etwa 83 Prozent der Kunden besuchen keine andere Innenstadt häufiger. Insbesondere die Sauberkeit sowie die dargebotene Handels- und Gastronomievielfalt wurden geschätzt.

Eine weitere Maßnahme, auf die der AAI in diesem Jahr sein Augenmerk legt, ist der AAI-City-Check. Im Schulterschluss mit der Stadtverwaltung setze man sich für eine höhere Aufenthaltsqualität in der Innenstadt ein, erklärte Vorstandsmitglied Bernd Schroers. "Hierbei geht es derzeit in erster Linie um die allgemeine Sauberkeit, Fahrradabstellmöglichkeiten, Beleuchtung und Stadtbegrünung, aber auch Themen wie Beschilderung, Stadtmöblierung und Brunnen stehen auf unserer Agenda. Diese Themen verfolgen wir weiter und freuen uns, dass bereits mehrere, von uns angeregte, Maßnahmen umgesetzt wurden. Es geht voran." Der AAI informiert regelmäßig auf seiner Internetseite über die Fortschritte, die im Rahmen des City-Checks erzielt werden.

Wie in den Vorjahren bleibt der Kern der Aktivitäten die regionale und überregionale Standortbewerbung, in die dieses Jahr wieder investiert wird, beispielsweise mit Mediaetats für die verkaufsoffenen Wochenenden und weitere Veranstaltungen wie die BBG-Blumenmarkttage oder "Braunschweig zeigt Herz". Zusätzlich beinhaltet der AAI-Wirtschaftsplan Budgets für das Citymarketing, den Cityservice sowie das vereinseigene Magazin CityZeit.

Informationen zum AAI sind unter www.aai-bs.de zu finden.

Pressekontakt
Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V.
Geschäftsstelle
Tel. (05 31) 4 70 -32 49 / -20 56
Fax: (05 31) 4 70 44 45
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.aai-bs.de


Additional information