Ein Leben für die Freiheit

Amnesty logo 2008.svgGerechtigkeit und Erbarmen für Leonard Peltier

Die Amnesty-Gruppen Wolfenbüttel und Braunschweig haben den Autor Dr. Michael Koch („Ein Leben für die Freiheit“) zu einer Veranstaltung eingeladen. Michael Koch setzt sich für die Freilassung des indianischen Aktivisten Leonhard Peltier ein, der seit mehr als 40 Jahren wegen der ihm vorgeworfenen Ermordung von zwei FBI-Agenten in Haft ist. Peltier war führendes Mitglied des American Indian Movement (AIM), einer Initiative, die sich für die Rechte der amerikanischen Ureinwohner einsetzt.

Leonhard Peltier hat stets jegliche Schuld von sich gewiesen. Seine Verurteilung beruht auf einer erzwungenen Falschaussage und eines unfairen Verfahrens, das nicht internationalen Standards entsprach. Eine Zeugin der Verteidigung wurde nicht zugelassen.

Dr. Michael Koch kommt im Rahmen seiner 5. Lesetour nach Braunschweig zu einer  Vortragsveranstaltung mit Diskussion und Film- und Bildbeiträgen, sie findet statt am


Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19:00 Uhr
Saal der Evangelisch Reformierten Gemeinde, Wendentorwall 20.