Faire Woche vom 22. – 29. September. Fairer Handel schafft Perspektiven

Pressemitteilung:

Am 22. September starten in Braunschweig Aktionstage zur 16. bundesweiten Faire Woche. Diese steht unter dem Motto: Fairer Handel schafft Perspektiven. Bis zum 29. September finden zahlreiche verschiedene Veranstaltungen zum Thema Fairer Handel im ganzen Stadtraum statt. Ein Highlight wird am Samstag der Markt der Möglichkeiten auf dem Magnikirchplatz sein, bei welchem sich alle beteiligten Akteure vorstellen und die Vielfalt des Engagements in Braunschweig verdeutlichen.

Eröffnet wird die Faire Woche am Freitag, den 22. September mit einem Vortrag von Oikocredit, einer internationalen Genossenschaft, zum Thema faire Geldanlage mit dem Titel: „Kann denn Geld fair sein?“. Am Samstag präsentieren sich zehn Initiativen und Organisationen mit ihrem Engagement für Fairen Handel. Mit dabei sind Vereine wie Viva con Agua, Fair in Braunschweig aber auch Einzelhändler wie der Contigo Weltladen, Herzensräuber, Yoga Ambiente, Jojeco fairfashion, der Weltladen Braunschweig sowie das Haus der Kulturen und das Gymnasium Ricarda-Huch-Schule. Zwei besondere Highlights an diesem Tag sind zum einen die beiden Modenschauen, die jeweils um 12 und um 15 Uhr stattfinden, sowie die Eröffnung der Ausstellung „Kunst und Konsum“ mit vielfältigen Werken von Schülerinnen und Schülern der Ricarda-Huch-Schule um 13 Uhr in der Magnikirche.

An den folgenden Tagen finden über ein Faires Frühstück im Theater DAS KULT, einen Gottesdienst, und Vorträge, Filmvorführung, Kaffeeröstvorführungen sowie Verkostungen weitere Veranstaltungen wie z.B. der gesellige Abschluss bei Jojeco statt, die für jeden Geschmack etwas parat haben. Informationen zu allen Aktionen finden Sie auf der Homepage www.Fair-in-Braunschweig.de Bitte beachten Sie, dass bei einigen Veranstaltungen aufgrund des begrenzten Platzangebots um vorherige Anmeldung gebeten wird.

Die Aktivitäten der Fairen Woche in Braunschweig werden finanziell unterstützt von der Stadt Braunschweig und Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Auskünfte erteilt Ruben Enxing vom Verein Fair in Braunschweig (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Das Programm in Braunschweig unter Fair in Braunschweig

 


Additional information