"Verquere Kopfgeburt in einem politisch fragwürdigen Kontext"

"Neue Bewegungen müssen von unten kommen" Foto: Uwe Meier

Mit "verquere Kopfgeburt" überschreibt der Philosoph und Mitbegründer des Stuttgarter Hannah-Arendt-Instituts, Michael Weingart, seinen Beitrag im "Kontext". Er meinte, Menschen für ein linkes Projekt zu begeistern, sei notwendig. Doch aber bitte nicht so, wie es Oskar Lafontaine oder Sarah Wagenknecht versuchen. Weingart widerspricht und macht Gegenvorschläge. KONTEXT, 3. Februar, 2018

 


Additional information