G20-Protestwelle am 2. Juli in Hamburg

Anlässlich des Treffens der Staats- und Regierungschefs der G20 am 7. und 8. Juli in der Hansestadt Hamburg ruft ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis zum friedlichen Protest auf. Gemeinsam mit campact, BUND, Greenpeace, Oxfam, Naturfreunde, Mehr Demokratie u.a. wird der DGB Nord am 2. Juli ein deutliches Zeichen setzen für gerechten Welthandel, soziale Gerechtigkeit, Klimaschutz und Demokratie.

Gemeinsam rufen wir auf zur:

G20-Protestwelle

Wann:             Sonntag, 2. Juli, 12 Uhr

Wo:                 Rathausmarkt, Hamburg

Weitere Informationen u.a. zum Trägerkreis und zum Aufruf findet Ihr auf der Website des Bündnisses: http://www.g20-protestwelle.de/.

Materialbestellungen

Gedruckt sind sie, nun müssen die Flyer und Poster auch verteilt werden. Auf der Website könnt Ihr kostenlos Flyer und Plakate bestellen: https://www.g20-protestwelle.de/mitmachen/. Material in geringeren Mengen liegt in Kürze auch im Foyer des Gewerkschaftshauses in Hamburg zum Abholen bereit.

Busanreise

Ähnlich wie bei den TTIP-Demonstrationen im Herbst 2016 gibt es wieder ein zentrales Busbestellsystem. Auf der Website https://busse.g20-protestwelle.de/ wird es die Möglichkeit für Organisationen geben, online Busse zu bestellen. Einzelpersonen können dort Fahrkarten erwerben. Weitere Informationen zum Bestellsystem und der möglichen Nutzung durch die Gewerkschaften folgen in Kürze; bitte seht bis dahin von Buchungen über das zentrale Bestellsystem ab.

Selbstverständlich könnt Ihr aber auch eigenständig Busse buchen. Wichtig ist, dass Ihr diese bei der zentralen Koordinierungsstelle meldet. Auch hier folgen noch entsprechende Informationen.

Ablauf der Protestwelle

Programm und Ablauf der Protestwelle werden derzeit entwickelt. Bitte informiert Euch auf der Website oder abonniert den Newsletter des Bündnisses, der über die Website erhältlich ist. Wir werden Euch ebenfalls regelmäßig über die weiteren Planungen informieren.

Presse

Am 25. April wird es eine zentrale Pressekonferenz des Bündnisses in Hamburg geben. Die Pressemitteilung des DGB Nord zur G20-Protestwelle am 2. Juli findet Ihr hier: http://nord.dgb.de/.

 

Submit to FacebookSubmit to Twitter

Additional information