Einzelausstellung - anwesend: Christin von Behrbalk -

"Pressemitteilung"

Vernissage: Freitag, den 27.01.2017 um 20 Uhr
Kuratorinnen Café: Samstag, den 28.01.2017 ab 16 Uhr

Mit der Einzelausstellung `anwesend.´ präsentiert Genusskurator UG (haftungsbeschränkt) im Torhaus Nord die Künstlerin Christin von Behrbalk. Gezeigt werden ca. 35 fotografische Arbeiten, die vor allem durch ihre mediale Transformation die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.
Die Künstlerin nutzt bereits vorhandene und vornehmlich gefundene Fotografien alter Familienfotoalben und bestickt diese. Dabei begegnen dem Betrachter alltägliche Situationen – also kleine und große Ereignisse, die es festzuhalten galt. Doch bleibt es nicht alleine bei dem für den Betrachter bekannten Motiven, die die Künstlerin Christin von Behrbalk zeigt. Durch feine Stickereien schafft die Künstlerin über die Motivik hinweg eine von vielen möglichen Geschichten auf der Fotografie selbst aufzuzeigen. Das Garn weiß diese zu manifestieren und über den Augenblick  hinaus haltbar zu machen. Es ist ein immer fortwährender Prozess des Findens, Festhaltens und Loslassens.

Transgender in Mode und Musik im Kunstverein Wolfsburg

v. l .n. r.:Pari Roehi (Bild: Robertina Jeno), Didi Neidhardt und Thomas Lechner
Lesung: Pari Roehi
Video-Lecture + DJing: Didi Neidhardt und Thomas Lechner

 Donnerstag, 26.01.2017 ab 18 Uhr
Im Kunstverein Wolfsburg
Schlossstr. 8//38448 Wolfsburg
Kostenfrei und offen für alle

Begleitend zur laufenden Ausstellung „Überschreiten“ (noch bis 5.2.2017 im Kunstverein Wolfsburg), in der das Überwinden von Grenzen und Konventionen mit künstlerischen Arbeiten behandelt wird, beschäftigt sich die Veranstaltung „Transgender in Mode und Musik“ mit Handlungsfeldern, in denen Transgender People gesellschaftlich weitgehend akzeptiert sind. Sie findet in Kooperation mit der Stiftung Leben & Umwelt /Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen statt. Doch jenseits dieser Handlungsfelder werden Transgender People im dominierenden heterosexuellen System vielfach immer noch ausgegrenzt und diskriminiert. Deshalb wollen wir als Plädoyer von Minderheitenschutz und Demokratie queere Szenen in dieser Veranstaltung in den Mittelpunkt stellen. Ziel der Veranstaltung ist es, ein größeres Verständnis, Toleranz und Interesse gegenüber Transgender People zu wecken. Theoretische und praktische Beiträge sollen dabei ineinander greifen und so auch im Format Konventionen gesprengt werden.

Ronny Kraak / "Das Kraftfuttermischwerk" am 20.01.2017 im Gliesmaroder Bad

Nach "Fick dich ins Knie, Melancholie" im BAD-Bistro Anfang Dezember 2016 jetzt die erste "Polarnacht" mit Ronny Kraak / "Das Kraftfuttermischwerk" direkt im Bad. Das nennen wir einen guten Start ins neue Jahr. Mit diesem Auftritt hat die Badleitung selbst den Förderverein überrascht. So kann das gerne weitergehen. Wer Ronny noch nicht kennt, kann sich über die untenstehenden Links informieren. Wir sind gespannt, wie der Abend ankommt, sind selbst auf jeden Fall dabei und hoffen auf zahlreiche weitere BesucherInnen. Schwimmbad, Sauna und Bistro sind am 20.01.2017 bis 23.00 Uhr geöffnet. Es gelten die normalen Eintrittspreise! Blogg - Facebook - Interview - Zeitungsartikel

 

 

St. Katharinen am Mittwochnachmittag

Erst kürzlich ist in einem engagierten Leserbrief der Braunschweiger Zeitung u.a. mit einem Zitat aus dem biblischen Buch „Deuteronomium“ (5. Mose) kritisch Bezug genommen worden, um die Bibel und ein sich auf sie stützendes Christentum als gewaltaffin und menschenverachtend darzustellen (siehe Leserbrief: http://www.braunschweiger-zeitung.de/mitreden/ihre-meinung/article209104827/Der-Gott-der-Bibel-ist-boese-und-zerstoererisch.html)

In der Reihe „Bibel im Fokus“ wird Pfarrer Werner Busch eine Einführung in dieses biblische Buch geben. Es nimmt im Gesamtaufbau des Alten Testamentes eine Schlüsselstellung ein. In seinem Vortrag „Deuteronomium – das wichtigste Buch der Bibel?“ wird am Mittwochnachmittag in St. Katharinen eine Übersicht über Inhalt und Aufbau von 5. Mose gegeben und auch seine literarische und theologische Stellung im Ganzen der Bibel betrachtet.

Die Veranstaltung wird von den Kirchengemeinden St. Magni und St. Katharinen verantwortet und beginnt am Mittwoch, 18.1.2016 um 15 Uhr, im Großen Saal des barrierefreien Gemeindehauses St. Katharinen (An der Katharinenkirche 4). Kaffee und Kuchen werden gereicht. Der Eintritt ist frei. Der wöchentliche Thementreff bietet mit einem breiten Spektrum an Vorträgen ein abwechslungsreiches Programm.

Wir laden herzlich dazu ein. Machen Sie gerne auch in Ihrem Bekanntenkreis darauf aufmerksam.

 

 

Das Jubiläumsjahr hat begonnen in St. Katharinen

Schon am Beginn des Jubiläumsjahres 2017 laden wir Sie zu thematisch-musikalischen Gottesdiensten ein. Jeweils sonntags um 10.30 Uhr feiern wir in den ersten Wochen des Jahres unsere „Winterkirche“ in den geräumigen Gemeindesaal. Die besondere Atmosphäre unseres reizvollen großen Saales macht es uns leicht, aus der energetischen Not während der Winterwochen eine „Tugend“ zu machen. Obwohl nicht in der Kirche, sondern im nahe gelegenen barrierefreien Gemeindehaus, können wir dort besondere Gottesdienste feiern. Fast jedes Mal bieten wir die Gelegenheit, beim „Kirchenkaffee“ in lockerer Atmosphäre zu verweilen. Sicher auch für Sie eine schöne Möglichkeit, am Sonntagvormittag sich nach Leib und Seele etwas Gutes zu gönnen.

Vom Römerbrief (Neues Testament) ging nicht nur zur Reformationszeit, sondern mehrmals in unruhigen Zeiten starke Impulse zur Erneuerung von Glaube und Kirche aus. Daher eröffnet Pfarrer Werner Busch das 500. Fest- und Gedenkjahr zur Reformation mit einer Predigtreihe über dieses bedeutende Manifest des christlichen Glaubens. Der festliche Charakter der Gottesdienste findet in besonderer musikalischer Gestaltung seinen Ausdruck.

Sie sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Viele Grüße, auch im Namen des Kirchenvorstandes und der Kantoren unserer Gemeinde

Ihr Werner Busch

Neue Ausstellung von Caroline Hake im Kunstverein Wolfsburg

Fotografische Serie UPSIDE DOWN wird im Raum für Freunde ausgestellt

Eröffnung: 17.01.2017 um 19 Uhr, Ausstellung: 18.01.-05.02.2017

In Caroline Hakes Arbeiten spielt die moderne Architektur mit ihren utopischen Ideen und glanzvollen Versprechen eine wichtige Rolle. Die Fotografin dokumentiert vor allem deren Scheitern, welches zumeist auch das Scheitern eines gesellschaftspolitischen Ideals einer bestimmten Zeit abbildet.
Die sieben Teile der Serie UPSIDE DOWN, die jetzt im Raum für Freunde des Kunstverein Wolfsburg ausgestellt sind, zeigen die Umbruchsituation einer Integrierten Gesamtschule in Braunschweig. 1972 war dieser Schulkomplex ein Vorzeigeprojekt, welches mit seiner Raum- und Farbgestaltung, den Klassenräumen, den Gängen und Leitsystemen, der Aula und dem Schulhof zum Ausdruck einer demokratischen Vorstellung von Schule werden sollte. Gemeinsam wurden Haupt-, Real und Gymnasialschüler in den Räumen unterrichtet, um so positive Synergieeffekte für mehr Chancengleichheit zu nutzen. Die Schule war damals in Niedersachsen die erste dieser speziellen Form. 2016 wurde das Gebäude abgerissen und durch einen kleineren, modernen Neubau ersetzt.

Bachkantate im Dom am 15. Januar 2017

Am Sonntag, 15.01. um 17 Uhr, laden der Braunschweiger Dom und das Staatstheater Braunschweig zur Eröffnung der Reihe "Bach-Zeit 2017" in den Dom ein. In der ersten von insgesamt 12 Veranstaltungen dieser Reihe erklingen die Kantate 172 "Erschallet, ihr Lieder" von J.S. Bach sowie das Konzert für drei Trompeten, Pauken und Orchester von Georg Philipp Telemann.

Es musizieren Solisten des Staatstheaters, das Staatsorchester Braunschweig und das Vokalensemble am Braunschweiger Dom unter der Leitung von Kantorin Elke Lindemann. Die Predigt, die den Text der Bach-Kantate aufgreifen wird, hält Dompredigerin Cornelia Götz.



„Landwirtschaft damals und heute – Erinnerungen und heutige Herausforderungen“


Vortrag „Landwirtschaft damals und heute – Erinnerungen und heutige Herausforderungen“

Landwirt Heinrich Pape aus Mascherode

Kaffee und Kuchen werden gereicht, der Eintritt ist frei.

Großer Saal im Gemeindehaus St. Katharinen (barrierefrei)

15.00 bis 17.00 Uhr

Veranstalter: St. Katharinen und St. Magani.

Additional information