Expertin für Gaming und Gamification spricht zur Eröffnung der Phaenomenale

"Pressemitteilung"


Keynote-Speech von Petra Fröhlich
Expertin für Gaming und Gamification spricht zur Eröffnung der Phaenomenale

Petra Fröhlich hat über 20 Jahre Erfahrung in der Spielindustrie. Sie verfolgt aktuelle Entwicklungen hautnah mit: Die Journalistin ist langjähriges Jury-Mitglied des offiziellen Gamescom-Award und des Deutschen Computerspielpreises. Mit PC Games und PC Action leitete sie jahrelang einige der populärsten Zeitschriften zum Thema Gaming. Mitte 2016 hat sie ihr eigenes Online-Nachrichtenmagazin gegründet, welches sich vor allem auf die Verbindung zwischen Wirtschaft und Gaming fokussiert: GamesWirtschaft.de. Jetzt wird Petra Fröhlich zur Eröffnung der Phaenomenale am 17.8. ab 19 Uhr im Gartensaal von Schloss Wolfsburg die Keynote-Speech halten. Der Titel ihres Vortrags lautet: „Die Lage der Games-Republik Deutschland 2017 – 10 unglaubliche Fakten in 10 Minuten.“ Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.
Foto: Petra Fröhlich

Die Poetry Slam-Landesmeisterschaften 2017 für Niedersachsen und Bremen

"Pressemitteilung"


Poetry Slam – das sind Dichterwettstreite, bei denen die Poeten den Zuhörern ihre Texte vortragen. Tosend laut oder atemberaubend leise, zum Schreien komisch oder bitter ernst, nicht selten eine literarische Achterbahnfahrt. Dem Textvortrag sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt. Von Stand up bis zur literarischen Comedy, von Lyrik bis Rap und Performance-Prosa bis hin zur klassischen Kurzgeschichte ist alles erlaubt, was dem Auftritt Schliff, Rasanz und literarische Trefferquoten verleiht.
 
Die 30 besten Slammerinnen und Slammer Niedersachsens und Bremens duellierten sich wort- und gestenreich am 29.09.2017 bei den Vorrunden in Wolfsburg, Braunschweig und Helmstedt, um einen der 9 begehrten Finalplätze zu ergattern. Das große Finale findet am 30.09.2017 im Wolfenbütteler Lessingtheater statt und wird durch ein attraktives Rahmenprogramm ergänzt. Ab 14 Uhr öffnet auf dem Theatervorplatz ein Street Food Market mit ausgewählten Spezialitäten. Zudem präsentieren sich Musiker, Poetry Slammer und andere Akteure auf einer kleinen Bühne vor dem Theater, um die Besucher schon einmal auf das Landesmeisterschaftsfinale einzustimmen. Mit dabei unter anderem der Gewinner des Braunschweiger und Wolfsburger Song Slams, Jakob Mayer aus Mannheim sowie der amtierende Landesmeister von 2016, Florian Wintels aus Hannover.

Sommernacht im Klostergarten - 15jähriges Jubiläum -

"Pressemitteilung"

Sommernacht im Klostergarten

Aus Anlass des 15jährigen Jubiläums des Klostergartens Riddagshausen laden die Kulturpaten des Klostergartens zur Sommernacht ein.

Lassen Sie sich verzaubern - am 18.8. ab 18 Uhr – vom Klostergarten in der Dämmerung und Nacht - von Feuerschein und kulinarischen Köstlichkeiten - durch Krimilesung an der Siechenkapelle und Musik vom Posaunenchor der Propstei Braunschweig.

 Der Eintritt ist frei.

 

 

Irland und die Reformation

"Pressemitteilung"

 

St. Markus-Kirche Reislingen-Neuhaus

28.08.2017, 19.30 Uhr

Leitung: PD Dr. Antje Labahn, Wolfsburg

 Ohne Anmeldung. Eintritt frei.

Wie verlief die Reformation in der so genannten gälischen Welt, in Irland und Schottland? Was passierte und was nicht? Welche Rolle spielten Universitäten und Bibliotheken, Bücher und Hymnen? Der Erfahrungsbericht von Reverent Henley geht den irischen, keltischen und protestantischen Traditionen nach, die sich bewusst von den römisch-katholischen Bräuchen absetzten. In der katholischen Gegenreformation wurden dann Strömungen maßgeblich, die vom Mutterland England aus ihren Weg nach Irland nahmen und Einfluss ausübten. Für die Kirche in Irland ging es um die Frage, wer zu ihr gehörte und die wahre irische Kirche bildete.

Die Reformation in Irland bedeutet heutzutage letztlich ein Bewusstsein für ein vielschichtiges Christentum, das mit einem vielstimmigen Chor Gott lobt und preist. Im Bewusstsein der Christen heute kommt es weniger auf systematisch- theologische Details an, sondern auf die tiefe Überzeugung, mit Christus verbunden zu sein.

Der Erfahrungsbericht wird in Englisch mit deutschen Zusammenfassungen gehalten.

Referent: Rev. Maírt Henley, Irland

Aktuelle Informationen auch auf www.abt-jerusalem-akademie.de

 

Sommernachtslesung am 25. August

 

Erste Sommernachtslesung findet am Freitag, 25. August 2017, von 19.00
bis 20.30 Uhr mit Sigrid Herrmann (Journalistin und Autorin aus Braunschweig)
mit einigen spannenden Kurzkrimis und lyrischen Kurzgeschichten
auf unserem Gelände unter freiem Himmel statt. Mit musikalischer Untermalung.
Für das leibliche Wohl und Getränke ist gesorgt.
25. August 2017 von 19.00 - 20.30 Uhr

 


Naturfreundeheim
Schrotweg 112, 38122 Braunschweig
NaturFreunde Braunschweig e.V. /// www.nf-bs.de /// Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Bevor Luther kam“ - Mittwochnachmittag an St. Katharinen -

 
 
Der nächste „Mittwochnachmittag an St. Katharinen“, am 16. August 2017, steht unter dem Motto „Bevor Luther kam“.

Es wird ein Dokumentarfilm gezeigt, der die Welt um 1500 schildert. Diese wöchentliche Veranstaltung wird von den Ev.-luth. Kirchengemeinden St. Katharinen und St. Magni gemeinsam verantwortet und findet im barrierefreien Gemeindehaus, An der Katharinenkirche 4, statt.

Kaffee und Kuchen werden gereicht.

Der Eintritt ist frei.

 

 

 

 

 

Karneval: Wer gut reimt, darf auf den Wagen

Wer noch bis Dienstag ein fröhliches Zugmotto dichtet, kann beim Schoduvel auf einem der Festwagen dabei sein. Foto: Klaus Knodt

 

Für den 40. Braunschweiger Karnevalszug SCHODUVEL (Sonntag, 11. Februar 2018) sucht das Komitee Braunschweiger Karneval noch ein zündendes Motto.

Bis zum 15. August 2017 nimmt Zugmarschall Gerhard Baller Vorschläge an, die in einem gereimten Zweizeiler die Begriffe „Karneval“ oder „Schoduvel“ und „gleich und fröhlich“ sinngemäß verwenden.

Den Hobbydichtern winken neben der Mitfahrt auf einem der Motivwagen Ehrenkarten für die Teilnahme an den Prunksitzungen der drei Braunschweiger Karnevalsgesellschaften in der Stadthalle. Vorschläge an: Komitee Braunschweiger Karneval, Gerhard Baller, Pappelberg 79, 38104 Braunschweig, Fax. : (0531) 23 79 90 51, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hochbrisant und politisch aktuell: „Dil Leyla“ im Universum Filmtheater

Hochbrisant und politisch aktuell: Regisseurin Asli Özarslan und Protagonistin

Leyla Imret kommen mit ihrem Film „Dil Leyla“ ins Universum Filmtheater

 

 Montag, 21.8., um 19:00 Uhr und Sonntag, 27.8., um 11:15 Uhr

Leyla Imret, eine junge Frau aus Bremen, wird 2014 mit 26 Jahren die jüngste Bürgermeisterin der Türkei. Mit einem Rekordsieg gewinnt sie die Wahlen für die HDP mit 81% in Cizre. Eine Krisenregion und Kurdenhochburg an der syrischirakischen Grenze. Hier ist Leyla geboren.

Als sie fünf Jahre alt ist, wird ihr Vater bei einem Gefecht mit dem türkischen Militär getötet. Sie fliehen. Nach über 20 Jahren kehrt sie in ihre Heimatstadt zurück. Ihr Ziel ist ein besseres Leben für die Bevölkerung.

„Ich habe meine Freiheiten und meine Freunde, die ich in Bremen hatte, aufgegeben, um hier zu helfen. Ich trage für diese Stadt jetzt Verantwortung und die Leute haben hohe Erwartungen an mich. Diese Erwartungen möchte ich erfüllen.“, so sagt sie.

Jürgen Becker über seine Fotografien: „Ich dachte, ich kann das gar nicht“

Der Künstler wird Sujet seines Werks. Jürgen Becker (rechts) mit Familienmitgliedern vor einem seiner großformatigen Broadway-Fotos. Foto: Marcus von Bucholz

Nachdenklich, bescheiden und mit wohltuend wenigen Worten eröffnete Schriftsteller und Dichter Jürgen Becker seine Fotoausstellung „New York 1972“ im Museum für Photographie. „Ich bin schon etwas verlegen. Als Schriftsteller bin ich eine solche Veranstaltung nicht gewohnt“, sagte der 85-jährige, der gemeinsam mit seiner Ehefrau, der Malerin Rango Bohne, Sohn Boris und Enkel Tristan der Vernissage in der Helmstedter Straße bei wohnte.

 

Jürgen Becker (von rechts) mit Ehefrau Rango Bohne, Sohn Boris, Kuratorin Barbara Hofmann Johnson und der Vorsitzenden des Photomuseums Regine von Monkiewitsch. Foto: Marcus von Bucholz

Die von Museumsleiterin Barbara Hofmann Johnson kuratierte Ausstellung mit rund 80 Schwarz Weiß-Fotografien entlang des New Yorker Broadway wurde durch Regine von Monkiewitsch, der 1. Vorsitzenden des Museumsvereins, vor rund 100 interessierten Gästen präsentiert. „Man kann die Bezüge Jürgen Beckers, in seiner eigenen Art zu schreiben und zu denken, auch in den Fotos wieder entdecken“, sagte sie.

45 Jahre nach ihrer Entstehung eröffnete ein bescheidener und nachdenklicher Jürgen Becker die Gesamtschau seiner Fotoarbeiten erstmals in Braunschweig. Foto: Marcus von Bucholz

Am Rande der Vernissage hatte der „braunschweig-spiegel“ die Gelegenheit, Jürgen Becker einige Fragen zu stellen. Hier das Kurzinterview:

Poetry slam special „Luther versus Müntzer“

"Pressemitteilung"

AKADEMIE KULTURELL

Fr 25.08.2017, 20.00 Uhr

Eintritt: 15.- (erm. 12.-) €. Tickets beinhalten den Eintritt zur Ausstellung „Im Aufbruch. Reformation 1517-1617“.

Vorverkauf online: Verlag-Reiffer.de St. Ulrici-Brüdern Kirche Eingang Schützenstraße 38100 Braunschweig

In Kooperation von „Im Aufbruch. Reformation 1517-1617“ mit Atelier Sprache e.V. und poppin-poetry (www.poppin-poetry.de), gefördert von "Die Braunschweigische Stiftung"

Luther ist in aller Munde. Oft vergessen wird dabei ein Weggefährte desReformators, der erst Freund und später größter Widersacher war: ThomasMüntzer. Sein gewaltsamer Tod bedeutete gleichsam das Ende des Bauernaufstandsin Deutschland. Höchste Zeit also, die beiden großen Protagonisten,Gegenspieler und Vertreter unterschiedlicher Reformationsansätze noch einmal gegeneinander antreten zu lassen. In einem friedlichen Wettstreitder Worte werden sich das Team Müntzer und das Team Luther dem Urteil der Publikumsjury stellen.

Additional information