Termine: Konzerte, Impro-Theater, Poetry Slam und Filme

10. Dezember, D-Place, Wolfsburg: Benefiz-Konzert
16. Dezember, KaufBar: Impro-Theater Jetzt und Hier
13. Januar, Café Riptide: Konzert Müller & die Platemeiercombo
13. Januar, KaufBar: Lesebühne Bumsdorfer Auslese
17. Februar, LOT-Theater: 23. Braunschweiger Poetry Slam
26. Februar, Brunsviga: The Punchliner Show 2012
09. März, KaufBar: Lesebühne Bumsdorfer Auslese
23. März, Roter Saal: Best of Poetry Slam
13. April, Jugendzentrum Neustadtmühle: Regio Slam
+ filmfest-Nachdrehe

Termine: Silver Club, Sound On Screen, Konzerte und Lesungen

Silver Club New Wave26. November, Nexus: Pleasure Park
02. Dezember, KaufBar: Bumsdorfer Auslese
02. Dezember, Nexus: The Savants
03. Dezember, Lahstedt (Peine): Carbid!
04. Dezember, Nexus: Guts Pie Earshot
06. Dezember, Nexus: Infoabend Grauzone(nbands)
08. Dezember, Universum/Café Riptide: Sound On Screen
10. Dezember, Fire-Abend: Silver Club
10. Dezember, Nexus: Vengeance Today
16. Dezember, Nexus: Tiger Youth
20. Dezember, Nexus: Egotronic
26. Februar, Brunsviga: Punchliner-Show

Jürgen Neumann: Gerüst und Hülle. Ausstellung in der Torhaus-Galerie

09.12.2011 – 08.01.2012 Stipendiatenausstellung des Freundeskreises Bildender Künstler Braunschweig

Ausstellungseröffnung am 08.12.2011, um 20:00 Uhr

Vital, expressiv, dionysisch, grob: das sind die Verben mit denen die Arbeiten des Bildhauers und Malers Jürgen Neumann häufig beschrieben werden. Dass seine Wirkung auf den Betrachter nicht ausschlaggebend für die Ernennung zum Stipendiaten des Freundeskreise Bildender Künstler in Braunschweig war, kann man ab dem 9. Dezember, in der Torhaus-Galerie, an der Humboldtstraße, selber in Augenschein nehmen. Die Ausstellung „Jürgen Neumann: Gerüst und Hülle“ ist dort bis zum 8. Januar jeweils Di-Fr von 15-18 Uhr und sonntags von 11-17 Uhr zu sehen. An den Feiertagen bleibt die Galerie geschlossen. Der Eintritt ist frei. Zu der Ausstellung erscheint ein Katalog.


Das mit 5.000 € dotierte Förderstipendium wurde in diesem Jahr zum 9. Mal vergeben. Es ermöglicht den geehrten Künstlerinnen und Künstler kreative Spielräume. Gleichzeitig werden aber auch Erwartungen in die Stipendiaten gesetzt, diesen Zeitraum für sich „gut“ zu nutzen und viel „Neues“ zu erschaffen. Jürgen Neumann hat sich diesen Erwartungen mit einer ihm eigenen Ruhe gestellt. In der Ausstellung „Gerüst und Hülle“ und präsentiert der in Groß Brunsrode lebende Künstler seine in diesem Jahr entstandenen Skulpturen und Bilder.

Jubiläumsjahr: Stadtarchiv – Stadtbibliothek – Städtisches Museum erinnern an ihre 150jährige Geschichte

Endlich bemerkt das übergreifende Kulturinstitut der Stadt Braunschweig historische Zusammenhänge und macht mit einem handlichen Flyer die Öffentlichkeit darauf aufmerksam:

Mit Veranstaltungen, offenen Tagen  und Ausstellungen zum Thema 150jähriges Jubiläum der Institutionen, präzisen Kommentaren und einer Internet-Adresse mit ausführlicheren Angaben.

Bemerkenswert ist dieses Programm des Gedenkjahres 2011 deshalb, weil in der üblichen Eventkultur ein täglicher Verfallswert von Veranstaltungen herrscht und so die bestehende Kontinuität von kulturellen Einrichtungen aus dem Blick (und aus dem Gedächtnis) gerät: wir wissen im Herbst und Winter nicht mehr, was im Frühjahr und Sommer von Interessen und Bedeutung war, weil wir den Ereignissen nur noch folgen, sie aber immer weniger erinnern können.

Termine: Theater, Lesung mit Bass, Literatur-Wettbewerb


11. November | Mord & Totschlag: Toddn liest „Street Stories“
18. November | Bistro Nando, Wolfsburg: Literaten rocken Nandos Bistro
19. November
| LOT: glantz: Half Human/Half German (Theater)
25. November | Zum Schweinebärmann Bar: Read ‘em all + Schepper

02. + 03. Dezember | Kunstmühle: artblau/Zufit Simon: Fragile (Theater)
02. + 03.
Dezember | Kunstmühle: blackhole-factory: Picknick am FeldRand
10. Dezember | KaufBar: Agentur für Weltverbesserungspläne: Nie mehr kalte Füße (Theater)
16. Dezember
| LOT: Christian Weiß/mehrsicht: The Urge to Jump (Theater)
24., 26. + 27. Dezember | Figurentheater Fadenschein: Theater Anke Berger: Die Sterntaler (Theater)

bis 31. Januar | Daniil Pashkoff Prize 2012


"Von der Ware zum öffentlichen Gut - Hochschule der Zukunft"

Die Hans Böckler Stiftung, die Gruppe "Wissen und Kritik" und die Kooperationsstelle Hochschulen - Gewerkschaften laden ganz herzlich ein zur
Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Von der Ware zum öffentlichen Gut - Hochschule der Zukunft."

Montag, den 5. Dezember 2011, 18:30 - ca. 20:00 Uhr,

Technische Universität Braunschweig

Neuer Senatssaal (Altgebäude), Pockelsstraße 4, BS.

Die Hochschulen befinden sich in einem dramatischen Wandel. Die Europäisierung des Hochschulraumes durch den Bolognaprozess und die Einführung neuer Steuerungsmodelle haben das traditionelle Selbstverständnis und die bislang gültige Aufgabenstellung der Hochschulen in Frage gestellt. Leistungsorientierte und verkürzte Studiengange, Abhängigkeiten von Drittmitteln, (kurz-) befristete Arbeitsverhältnisse, die Einführung von Studiengebühren und der Abbau von demokratischen Strukturen sind die Folgen.

Prof. Dr. Gesine Schwan, die Mitbegründerin und aktuelle Präsidentin der HUMBOLDT-VIADRINA School of Covernance, stellt dem ihre Vorstellungen von der "Hochschule der Zukunft" entgegen. Anschließend wird Prof. Dr. Jürgen Hesselbach, als Präsident der TU Braunschweig, zu diesen Ausführungen Stellung nehmen und seine Standpunkte zum Thema darlegen.

Sonja Staack, Beiratsmitglied im Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (BdWi), moderiert die Veranstaltung.

Einladungsflyer


K O O P E R A T I O N S S T E L L E

Hochschulen - Gewerkschaften

Region SüdOstNiedersachsen

an der TU Braunschweig

Bültenweg 74 / 75

38106 Braunschweig

Tel.: 0049/ (0)531/391-4283

Fax: 0049/ (0)531/391-4282

www.koop-son.de

Additional information