7 + 1 Fragen an: rodemann & the klaeffs

1. Wer seid Ihr? Beschreibt Euch in einem Satz!
Wir sind rodemann & the klaeffs aus Braunschweig und spielen halb-akustischen Indie-Punkrock mit deutschen Texten.


2. Warum lohnt es sich, ein Konzert von Euch zu besuchen?
Weil sie gut sind! Egal ob wir ein Akustikset oder ein normales Set spielen, wir sind vier Freunde, die tierisch Bock haben ihre Musik live zu präsentieren und einfach eine gute Zeit mit möglichst vielen Menschen zu haben. Das gute Aussehen wurde uns teilweise auch in die Wiege gelegt. WIN-WIN-Situation für alle Beteiligten.

 
3. Welchen Song möchtet Ihr hier präsentieren und warum?
Wir haben uns für den Song „Trümmer deiner Stadt" entschieden. Der Song entstand auf Grund des leider immer noch vorherrschenden Bürgerkrieges in Syrien. Es ist einfach unglaublich wie viele Menschen unter den Machenschaften sogenannter „Führungspersönlichkeiten" leiden müssen. Wir wollen das Augenmerk auf die jüngsten unter ihnen lenken, die ihre Zukunft noch vor sich hatten.

4. Was war Euer spannendstes Konzerterlebnis?
Wir haben noch nicht so viele Shows gespielt, da wir in dieser Konstellation erst seit Anfang 2014 zusammen Musik machen. An und für sich hatte aber bisher jedes Konzert seinen ganz eigenen Charme und unsere Aftershowpartys sind jetzt schon legendär.


5. Wo findet man Euch im Internet?
Man findet uns auf:

 

6. Welche Unterstützung wünscht Ihr Euch von der Stadt Braunschweig?
Wir glauben, dass Braunschweig als Kulturstandort an einem schwierigen Punkt angekommen ist. Zum einen gibt es kaum bezahlbare Proberäume, und wenn dann sind diese überbelegt oder einfach nicht zum Proben geeignet, sprich schimmlig, feucht und kurz vorm Zerfall. Zum anderen gibt es für Bands und Musiker immer weniger Auftrittsmöglichkeiten, da immer mehr Clubs schließen. Das macht es gerade für kleine unbekannte Bands wie auch uns schwierig, in der eigenen Stadt Fuß zu fassen.
Unser Wunsch wäre also, das Augenmerk auf kulturelle Einrichtungen zu lenken und den einen oder anderen Club, wie z.B. aktuell den Hansa-Kultur-Club zu unterstützen, und Proberäume zu schaffen, um der großartigen Szene, welche es in Braunschweig gibt, eine Plattform zu bieten.


7. Welche Botschaft habt ihr mit Eurer Musik?
Das ist gar nicht so leicht zu beantworten, da wir uns vom reinen Songwriting nicht in eine Richtung manövrieren. Wir schreiben Songs über Situationen aus unserem Alltag, über Missstände in der Gesellschaft, über persönliche Gegebenheiten und so weiter. Allerdings versuchen wir jedem Song eine positive Note zu verpassen und somit vielleicht den ein oder anderen zum Nachdenken anzuregen.

 

+1: Stellt Euch vor, eine große Plattenfirma würde euch anbieten, Eure Eier einzufrieren, damit ihr euch voll und ganz auf eure Karriere konzentrieren könnt. Würdet Ihr annehmen?
Zu dieser Frage möchten wir als allererstes sagen, dass wir einen Aufruf auf Facebook starteten und unsere Fans sich eine Frage überlegen sollten. Diese Frage hier stammt von Jan und wir möchten sie nun liebend gern beantworten.
Nein! Wir können uns allesamt nicht vorstellen, dass Plattenfirmen das nötige Know-how haben, um verantwortungsvoll mit Samenspenden umzugehen. Außerdem gehören Freunde, Familie und Beziehungen einfach dazu und gerade durch diese Leute, mit denen man engen Kontakt hat, kommt die Inspiration zu vielen unserer Songs.


Additional information